Leute

Kretschmann führt nun den Trägerverein des Hygiene-Instituts

Großen Dank empfing Prof. Dr. Werner Schlake (M.) von Prof. Dr. Jürgen Kretschmannm (l.) und Prof. Dr. Lothar Dunemann vom Verein zur Bekämpfung der Volkskrankheiten im Ruhrkohlengebiet Gelsenkirchen.

Großen Dank empfing Prof. Dr. Werner Schlake (M.) von Prof. Dr. Jürgen Kretschmannm (l.) und Prof. Dr. Lothar Dunemann vom Verein zur Bekämpfung der Volkskrankheiten im Ruhrkohlengebiet Gelsenkirchen.

Foto: Hygieneinstitut GE / WAZ

Gelsenkirchen.  Prof. Werner Schlake ist nun Ehrenvorsitzender des Vereins zur Bekämpfung der Volkskrankheiten. In 37 Vorstandsjahren prägte er die Geschichte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum Ehrenvorsitzenden ernannte der Verein zur Bekämpfung der Volkskrankheiten im Ruhrkohlengebiet, der Träger des Hygiene-Instituts des Ruhrgebiets, auf seiner letzten Mitgliederversammlung Prof. Dr. med. Werner Schlake.

Dieser war seit 1982 Mitglied im Vorstand, von 2006 bis 2009 stellvertretender Vorstandsvorsitzender und seit 2011 Vorstandsvorsitzender. Als Leiter des damals noch zum Verein gehörenden Instituts für Pathologie und Gewerbepathologie und als Sprecher der Geschäftsführung der damals noch drei Institute übernahm er zusätzlich nach dem Ausscheiden des damaligen Verwaltungsdirektors von 1992 bis 2011 die Leitung der Vereinsverwaltung.

In den 1980er Jahren wurde nach der Änderung des Kassenarztrechts eine Gemeinschaftspraxis für Pathologie gegründet. Sie wurde damit neben dem Pathologischen und Gewerbepathologischen Institut eingerichtet. Anfang der 2000er Jahre gründete Schlake das Tumorzentrum Emscher-Lippe. Der Verein zur Bekämpfung der Volkskrankheiten wurde neben den wesentlichen Krankenhäusern der Region Mitgesellschafter dieses Zentrums.

Den neuen Vorstand bilden nun der Vorsitzende Jürgen Kretschmann, Präsident der TH Georg Agricola in Bochum, sein Stellvertreter Emanuel Grün, Vorstandsmitglied der Emschergenossenschaft und Lippeverband sowie Dirk Waider, Vorstandsmitglied der Gelsenwasser AG, Joachim Löchte, Direktor des Zentralbereichs Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz der RAG.

Geschäftsführender Vorstand und Direktor des Hygiene-Instituts wurde Lothar Dunemann.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben