Forschung und Lehre

Hochschultag informiert über die WH-Angebote

In den Instituten an der Neidenburger Straße werden wieder Werkstätten und Labore zum Praxistest offen stehen – wie bei diesemVersuchsstand aus dem Bereich Wirtschaftsingenieurwesen.

Foto: Martin Möller

In den Instituten an der Neidenburger Straße werden wieder Werkstätten und Labore zum Praxistest offen stehen – wie bei diesemVersuchsstand aus dem Bereich Wirtschaftsingenieurwesen.

Gelsenkirchen.   Die Standorte der Westfälischen Hochschule (WH) bieten wieder Info-Tage an. In Gelsenkirchen gibt’s zudem den „Langen Abends der Studienberatung“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Jetzt schon die Weichen für die Zukunft stellen, erkunden, informieren oder gar selber ausprobieren – an allen drei Standorten der Westfälischen Hochschule (WH) ist das möglich: Mittwoch, 20. Juni, in Bocholt, Dienstag, 26. Juni, in Recklinghausen und Donnerstag, 28. Juni, in Gelsenkirchen, jeweils von 15 bis 17.30 Uhr. Zusätzlich gibt es am Standort Gelsenkirchen das Informationsangebot des landesweiten „Langen Abends der Studienberatung“ am Donnerstag, 28. Juni, von 17.30 bis 21 Uhr.

Mit Dozenten und Studierenden ins Gespräch kommen

Am Donnerstag können Interessierte das Angebot der WH in Gelsenkirchen (Neidenburger Straße) erkunden. Dabei bieten Fragerunden im Anschluss an Vorträge die Möglichkeit, mit Dozenten und Studierenden ins Gespräch zu kommen, beispielsweise in der Wirtschaft, in der Informatik sowie in Journalismus und Public Relations. In den technischen Fächern können die Interessierten in den jeweiligen Labors und Werkstätten der Medizin-, Mikrosystem- und Elektrotechnik sowie des Fachbereichs „Maschinenbau und Facilities Management“ einen Einblick in die Praxisorientierung des Studiums gewinnen.

Zusatzqualifikation „Ingenieur plus Lehrer“

Zudem informieren auch hier die „Zentrale Studienberatung“, das Studierendensekretariat, die Bibliothek, die Talentförderung, das Servicezentrum „Duales Studium“, das Sprachenzentrum sowie die „BAföG-Beratung“ über weitere Bausteine des Studiums und Fördermöglichkeiten über Stipendien. Ergänzend hierzu stellt das Zentrum für Lehrerbildung der Westfälischen Hochschule die Zusatzqualifikation „Ingenieur plus Lehrer“ für Bachelor-Studierende der technischen Studiengänge wie beispielsweise der Elektrotechnik, Mechatronik, Versorgungs- und Entsorgungstechnik sowie dem Maschinenbau vor.

Im Anschluss an den Info-Tag in Gelsenkirchen ist es am Donnerstag möglich, sich auch noch von 17.30 bis 21 Uhr in Gelsenkirchen beraten zu lassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik