Buch

Gottes Wort und königsblaue Stoßgebete vereint in der Bibel

Die Diplom-Theologin Anke Ballhausen findet, dass Gott und Fußball wunderbar zusammenpassen. In der zweiten Schalke sind neben Gottes Wort, das mit Altem und Neuem Testament den Hauptteil stellt, auch Gedanken christlicher Schalke-Fans nachzulesen.

Die Diplom-Theologin Anke Ballhausen findet, dass Gott und Fußball wunderbar zusammenpassen. In der zweiten Schalke sind neben Gottes Wort, das mit Altem und Neuem Testament den Hauptteil stellt, auch Gedanken christlicher Schalke-Fans nachzulesen.

Foto: Joachim Kleine-Büning

Gelsenkirchen.   Die neue Schalke-Bibel ist da. Altes und Neues Testament sowie ein 80-seitiger Schalke-Teil geben Nachhilfe zu christlichen Werten im Fußball.

Wenn vom Fußballgott die Rede ist, sind meist begnadete Kicker gemeint. Dass Gott und Fußball aber sehr gut zusammenpassen, das ist für die Diplom-Theologin Anke Ballhausen gar keine Frage. Ihr Verein „Mit Gott auf Schalke e.V.“, ein christlicher Fanclub mit 100 Mitgliedern aus ganz Deutschland, hat nun pünktlich zum Derby am Samstag die zweite Schalke-Bibel herausgebracht.

Darin wird weder Millionen-Transfer-Summen gehuldigt noch dem Feindbild Lüdenscheid-Nord, sondern ganz klassisch Gottes Wort. Und natürlich den Königsblauen, aber eben anders. Es handelt sich um eine vollständige „Neues Leben“-Bibel in moderner Übersetzung mit einem 80-seitigen Schalke-Vorspann, in dem aktive Christen und Schalke-Fans sich vorstellen. „Wir haben diesmal mehr ‘normale’ Menschen zu Wort kommen lassen statt Prominente“, erklärt Anke Ballhausen.

Erste Bibel-Ausgabe von 2008 war schnell vergriffen

In der ersten Schalke-Bibel, die der Verein im Jahr 2008 herausgebracht hatte, waren vor allem Prominente vorgestellt worden. Jene erste Schalke-Bibel war im Handumdrehen ausverkauft: 8500 Exemplare in weniger als einem Jahr. „Wir haben sogar Exemplare über Ebay aus USA zurückgekauft, weil es so viele Anfragen gab. Irgendwann haben wir dann beschlossen, dass es eine zweite Schalke-Bibel geben muss“, schmunzelt Ballhausen. Diesmal musste der Verein zwar die Sonderausgabe des SCM-Verlag Brockhaus vorfinanzieren. Aber Sorgen, dass das Geld bei der 3000er-Auflage nicht wieder eingespielt wird, hat sie nicht.

Die einzige echte Bibel eines Bundesliga-Vereins

Es ist übrigens die einzige echte Bibel eines Bundesliga-Vereins. Was mit dem ersten Vorsitzenden von „Mit Gott auf Schalke“ zusammenhängen dürfte, Eckard Stolz, der für den Verlag arbeitet. Die Grafik und Texte wurden auch von Vereinsmitgliedern beigesteuert.

Als der Verein 2007 gegründet wurde, gab es Kritik vor allem von christlicher Seite. Etwas Ehrwürdiges wie Gott könne man doch nicht mit Banalem wie Fußball verknüpfen, lautete der Vorwurf. Doch das Gegenteil sei richtig, ist nicht nur die ökumenisch aktive Anke Ballhausen überzeugt. Gott gehöre zum Alltag. Die vor fünf Jahren eingeführten Derby-Gottesdienste, zu denen Schalker und Dortmunder im Trikot kommen, seien auch Gesprächsangebote, so die Theologin. Auch wenn das Herz an Schalke hänge und man sich Segen von oben für den Sieg wünsche, so sei der Dortmunder kein Feind, sondern ein Gegner, der Fairness und Respekt verdiene. Daran gemahnt der Verein auch immer wieder mit Banner-Aktionen, etwa zum Tod von Robert Enke oder beim Neuer-Bashing nach dessen Wechsel zu Bayern.

>>> Nur beim Verein, Junius und Kottmann zu haben

Die Schalke-Bibel zu 14,95 Euro gibt es bei Bücher Junius, Sparkassenstr. 4, bei Kottmann, Nienhofstr.1, und beim Verein unter www.mit-gott-auf-schalke.de

  • Der Verein lädt am Donnerstag, 23.11., ab 19.04 Uhr zum Derby-Gottesdienst in die Hoffnungskirche Herten, Hochstr. 3.

  • Leserkommentare (0) Kommentar schreiben