Gelsenkirchenerin hat Brillen für fast jede Gelegenheit

Sylvia Graneis mit einer ihrer zehn Brillen. Je nach Wetter und Gemütszustand sucht sie das jeweilige Tagesmodell aus.

Sylvia Graneis mit einer ihrer zehn Brillen. Je nach Wetter und Gemütszustand sucht sie das jeweilige Tagesmodell aus.

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  Zehn Brillen hat die Gelsenkirchenerin Sylvia Graneis aktuell daheim. Mode ist für die Auswahl ihrer Sehhilfen aber eher kein Kriterium.

Eine goldene Pilotenbrille war das erste Gestell, das Sylvia Graneis mit jungen 16 Jahren bekam. „Das weiß ich noch wie heute“, sagt sie. Dass sie in dem Alter eine Brille tragen musste, fand sie zwar nicht gerade prima, aber mit dem goldenen Gestell konnte sie sich schnell anfreunden. Seitdem ist sie ein echter Brillenfan geworden. Ihr aktueller Bestand beträgt zehn Brillen.

Sie hat das Glück, dass sich ihre Sehschwäche seit zwanzig Jahren nicht verändert hat. Insofern lohnt sich der Brillenkauf in jedem Fall, denn die ganz unterschiedlichen Gestelle liegen nie unnütz in der Ecke, weil die Stärke der Gläser nicht mehr stimmt. Insofern ist die 48-Jährige in der Lage, je nach Gemütszustand, Wetter und Kleidung ein passendes Gestell auszusuchen.

Auswahl nicht nach der Mode, sondern nach Gefallen

Gut beraten wird sie dabei seit fast 30 Jahren vom gesamten Team von Optik Benning. Wenn sich Sylvia Graneis beim Brillenkauf nicht ganz schlüssig ist, welches Gestell sie nehmen soll, hilft zum Beispiel Augenoptikermeister Thomas Seveneick bei der Entscheidung. „Ich kaufe aber nie Brillen nach der jeweiligen Mode, sondern ich suche immer aus, was mir gefällt.“

Brillengestelle hat sie in allen Farben, Formen, Größen und Variationen. Groß, klein, eckig. „Das Gute ist, dass ich ein Gesicht habe, zu dem eigentlich jede Brille passt“, freut sich sich. Manchmal kauft sie zwei Jahre keine neue Brille, dann kann es aber auch passieren, dass sie drei Brillen auf einmal kauft. Vor allem, wenn es Aktionen gibt und man zum Beispiel beim Kauf einer neuen Brille fünfzig Prozent Rabatt auf die Fassung gibt. Durchschnittlich gibt sie circa 250 Euro pro Brille aus.

Die Sofabrille verzeiht auch, wenn sie mit ihr einschläft

Zwischen den Farben rot, braun, dunkelgrün, schwarz, beige und regenbogenfarben kann sie also täglich nach Lust und Laune aussuchen. Eine extra Brille hat sie außerdem für ihre tägliche Arbeit am Computer. Und trotz der Leidenschaft für Brillen hat sie auch noch Kontaktlinsen. Die setzt sie gerne beim Sport oder im Urlaub ein.

Nicht zu vergessen ist ihre Sofa-Brille. Die kann man als solche natürlich nicht kaufen, es ist ein älteres Gestell. „Wenn ich damit auf der Couch mal einschlafe und die Fassung nachher etwas verzogen ist, ärger ich mich nicht“, sagt sie. Aus Versehen „geschrottet“ hat sie noch nie eine Brille. „Ich pass immer sehr gut auf, wo ich sie hinlege“, verrät die modische 48-Jährige.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben