Festnahme

Gelsenkirchener wehrt sich gegen Festnahme durch die Polizei

Polizeibeamte kontrollierten einen Gelsenkirchener in Buer. Der Mann hatte einen 45-Jährigen beleidigt.

Polizeibeamte kontrollierten einen Gelsenkirchener in Buer. Der Mann hatte einen 45-Jährigen beleidigt.

Foto: Silas Stein / picture alliance/dpa

Gelsenkirchen-Buer.  Ein Gelsenkirchener bedrohte einen 45-Jährigen in Buer und widersetze sich der Kontrolle durch Polizisten. Er landete auf der Wache im Gewahrsam.

Erheblichen Widerstand leistete ein 38 Jahre alter Gelsenkirchener Dienstag (29.09) in Buer, als ihn Polizeibeamte kontrollieren wollten.

Gelsenkirchener bedrohte einen 45-Jährigen

Streifenbeamte wollten den Gelsenkirchener gegen 12.55 Uhr auf der Hochstraße überprüfen, weil er laut Polizei im Verdacht stand, kurz zuvor in der Nähe einen 45-Jährigen beleidigt und bedroht zu haben. Als die Polizisten den Tatverdächtigen nach Zeugenhinweisen stellten, wehrte er sich heftig. Die Beamten nahmen den Mann schließlich in Gewahrsam und brachten ihn zur Wache. Dort fertigten sie gegen den 38-Jährigen eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben