Rock-Konzert

Gelsenkirchener Sänger Dieter Wartmann feiert Bühnenjubiläum

Der Sänger Dieter Wartmann (l.) und Veranstalter Rolf Wagemann stellen das Plakat zum Konzert im Gelsenkirchener Hot House Jazz Club vor.

Der Sänger Dieter Wartmann (l.) und Veranstalter Rolf Wagemann stellen das Plakat zum Konzert im Gelsenkirchener Hot House Jazz Club vor.

Foto: Jörg Schimmel

Gelsenkirchen.   Sänger und Bandleader Dieter Wartmann (70) feiert sein 55. Bühnenjubiläum. Mit seiner Band Take off lädt er am 30. April zum Tanz in den Mai ein.

Einen runden Geburtstag groß feiern, das mag er nicht – wenn es sich um seinen eigenen handelt. So verzichtete Dieter Wartmann, bekannter Frontsänger der Gelsenkirchener Band „Take off“, auf Festreden an seinem 70. Geburtstag: „Ich bin kein sentimentaler Typ.“

Feiern will er lieber ein paar Wochen später singend und Gitarre spielend auf der Bühne und mit seinen Fans. Zum Beispiel am 30. April, wenn Dieter Wartmann als „Mr. Take off“ gemeinsam mit seiner Band im Hot House Jazz Club im Hotel Maritim zum Tanz in den Mai einlädt. Und hier gibt es noch einen weiteren gewichtigen Grund zum Feiern: Der Bandleader begeht sein 55. Bühnenjubiläum unter dem Motto „55 Years of Rock“.

Bekannte Melodien aus der Musikgeschichte

Jazzveranstalter Rolf Wagemann freut sich, den Fans dieses Konzertereignis servieren zu können: „Mit einem Sound, der so vielfältig ist, dass er einfach Spaß macht.“ Dieter Wartmann kündigt gemeinsam mit seinen fünf Musikern Rockiges an, bekannte Melodien aus der Musikgeschichte, aber auch gefühlvolle Balladen aus den Siebzigern. „Dazu spielen wir auch Coverversionen aktueller Hits.“ Zum Beispiel „Shallow“ von Lady Gaga und Bradley Cooper, Songs von Pink, Roxette und der Kelly Family. Auf der Bühne begleiten den Mann an Mikro und Gitarre seine Band aus Christina Meulenberg (Gesang), Peter Gertz (Gitarre), Roman Witt (Gitarre, Gesang), Norbert Zessling (Bass) und Udo X (Drums). „Dazu kommen noch Special Guests“, verspricht Dieter Wartmann.

Der beliebte Musiker ist auf den heimischen Bühnen bekannt wie ein bunter Hund. 1949 in Rotthausen geboren zählt er zu den Gelsenkirchener Urgewächsen. Schon im Alter von zehn Jahren erlernte er das Akkordeonspielen und begleitete seinen Gesang damit. Gerne erinnert er sich an seinen ersten öffentlichen Auftritt im Jahre 1964 in Rotthausen.

Dieter Wartmann begann zunächst als Schlosser

Seinen Brotberuf begann Dieter Wartmann zunächst als Schlosser, bildete sich später zum Industriemeister und Maschinenbauausbilder weiter, ging als technischer Kaufmann in die Industrie. Seiner Musik aber blieb er die ganze Zeit über treu., trat auf unterschiedlichen Bühnen in Gelsenkirchen und in der ganzen Region auf. Seine Konzerttourneen führten ihn bis nach Spanien, auf die Ferieninseln Mallorca und die Kanaren.

Es gab auch eine Zeit, da machte dem Sänger die Gesundheit arg zu schaffen. Inzwischen geht es ihm längst wieder besser und selbst wenn ein Wehwehchen ihn mal plagt, lächelt er und sagt: „Wenn ich auf die Bühne gehe, lege ich den Schalter um, dann bin ich gesund.“ Seine Musik, die macht ihn glücklich. Und das Publikum auch.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben