Konzert-Matinee

Gelsenkirchener Polizeichöre gestalteten sommerliche Matinee

Der gemischte Polizeichor Gelsenkirchen begeisterte am Sonntagvormittag im Gesundheitspark Nienhausen mit seinem traditionellen Sommerkonzert das Publikum.

Foto: Martin Möller

Der gemischte Polizeichor Gelsenkirchen begeisterte am Sonntagvormittag im Gesundheitspark Nienhausen mit seinem traditionellen Sommerkonzert das Publikum. Foto: Martin Möller

Gelsenkirchen.   Dieser Sonntagmorgen im Revierpark Nienhausen lud zum Mitschmettern beliebter Hits ein: Die Gelsenkirchener Polizeichöre sorgten für Heiterkeit

Schöner kann man einen Sommer-Sonnentag nicht genießen. Draußen sitzen, einen Eiskaffee schlürfen und bei der Matinee der Polizeichöre im Gesundheitspark Nienhausen die Seele baumeln lassen.

Das sahen einige hundert Musikfreunde auch so und lauschten in der prallen Sonne den leichten Klängen. Vom „Kriminaltango“ über „My Fair Lady“ bis zum „Ehrenwerten Haus“ von Udo Jürgens war alles dabei, was bekannt und beliebt ist. Die meist älteren Zuhörer schützten ihre Haut mit hübschen Schirmen, wahlweise aber auch mit dem Programmheft, das sie sich auf den Kopf legten.

Die Suche nach einem schattigen Plätzchen

Denn die meisten Stuhlreihen standen ungeschützt auf dem Platz, den „Kampf“ um eine Bank im Schatten unter den hohen Bäumen oder unter den wenigen Pavillons hatten die meisten verloren. Dennoch: Die Stimmung war fröhlich und heiter während die Orchestermitglieder in blauen Polizeiuniformen und kurzärmeligen Hemden für die nötige Begleitmusik sorgten.

Bei so vielen bekannten Melodien konnten viele Besucher nicht nur einfach zuhören. Sie sangen und schmetterten „Yesterday“ oder „Ganz Paris träumt von der Liebe“ mit. Familien mit kleinen Kindern hatten es sich auf der angrenzenden Wiese bequem gemacht, eine Decke ausgebreitet, ließen die Kinder spielen und verfolgten die Matinee aus der Froschperspektive. Musikalischer Leiter war wie immer Jochen Stein, der nur ein Päuschen hatte, als die Opera School mit 17 Jugendlichen einige Lieder vortrug.

Chris Seidler war mit der „Opera School“ zu Gast

„Im Jahr des Jazz haben wir ein neues Repertoire zusammengestellt und singen Summertime in einer poppigen Version“, kündigte Leiterin Chris Seidler die neuen Lieder an. Ihre „Opera School“ war bei der Matinee Gast, präsentierte alleine einige Stücke, sang später aber auch zusammen mit den Polizeichören „Money Money Money“ und „Can’t Help Falling In Love“.

Zum Schluss gab es noch eine Einladung an die Besucher, bekannte Volkslieder mitzusingen. Und praktischerweise hatte man den Text zu „Hoch auf dem gelben Wagen“, „Kein schöner Land“ und anderen Liedern direkt mit im Prospekt abgedruckt.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik