Fahndung

Gelsenkirchener Polizei sucht mit Fotos nach Kiosk-Räubern

Die Polizei hat Fotos veröffentlicht, die einen der beiden Kiosk-Räuber zeigen sollen.

Foto: Thomas Nitsche/ Funke Foto Services

Die Polizei hat Fotos veröffentlicht, die einen der beiden Kiosk-Räuber zeigen sollen. Foto: Thomas Nitsche/ Funke Foto Services

Gelsenkirchen.  Mit Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Gelsenkirchener Polizei nach zwei Männern, die einen Kiosk in Horst überfallen wollten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei in Gelsenkirchen fahndet nach zwei Männern, die bereits am 29. November 2017 einen Kiosk in Horst überfallen wollten. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, betrat einer der unbekannten Männer den Kiosk auf der Fischerstraße und verwickelte den 39-jährigen Inhaber in ein Gespräch.

Inhaber drohte die Polizei zu rufen

Kurz danach betrat ein zweiter, maskierter Mann den Kiosk, bedrohte den 39-Jährigen mit einer Schusswaffe und verlangte Bargeld. Der 39-Jährige entgegnete, dass er die Polizei verständigen werde und griff zu seinem Handy.

Daraufhin verließen die beiden Unbekannten gemeinsam ohne Beute den Kiosk und flüchteten. Die Videoüberwachungsanlage des Kiosks filmte diesen Vorgang.

Das Amtsgericht Essen hat diese Bilder nun zur Veröffentlichung freigegeben. Hinweise nimmt die Polizei unter den Telefonnummern 0209 / 365 - 8112 oder - 8240 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik