Streife

Gelsenkirchener Polizei stoppt betrunkenen Fahrradfahrer

Der Radler war in Gelsenkirchen ohne Licht unterwegs.

Der Radler war in Gelsenkirchen ohne Licht unterwegs.

Foto: iStockphoto/pictore

Gelsenkirchen-Buer.   Der Mann war mitten in der Nacht ohne Licht unterwegs. Doch das war nicht das einzige, was den Polizisten verdächtig vorkam. Sie hielten ihn an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 27-jähriger Gelsenkirchener ist am Samstag kurz nach Mitternacht mit seinem Fahrrad auf der Horster Straße in Richtung Vinckestraße unterwegs gewesen. Er fiel einer Streifenwagenbesatzung auf, da er ohne Licht fuhr. Die Polizisten kontrollierten den Mann und stellten fest, dass er beim Stehen schwankte. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,18 Promille. Die Beamten brachten den Mann zur Wache, wo ihm eine Ärztin eine Blutprobe entnahm. Nach Abschluss der Maßnahmen konnte der Radler seinen Heimweg zu Fuß antreten. Ihm wurde das Führen von Fahrzeugen bis zur Ausnüchterung untersagt und ihn erwartet ein Strafverfahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben