Zeugnisaktion

Gelsenkirchener Musterschüler bekommen wieder Döner gratis

Nicolas Ziebarth (12) freute sich im letzten Jahr über den Döner Pass, mit dem er umsonst essen konnte.

Nicolas Ziebarth (12) freute sich im letzten Jahr über den Döner Pass, mit dem er umsonst essen konnte.

Foto: Joachim Kleine-Büning

Gelsenkirchen-Erle.   Wer gute Noten hat, der soll belohnt werden, findet Hasin Cin. Schüler können bei ihm ein halbes Jahr lang gratis essen – bei guten Noten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schüler, die auf dem Halbjahreszeugnis mit besonders guten Noten glänzen können, werden von Hasim Cin belohnt. Im letzten Jahr zog der Betreiber der Imbissbude Mr. Meister Döner und Pizzeria großes Medieninteresse mit seiner Zeugnisaktion nach Erle. Kinder und Jugendliche aus Erle, die nur Einsen und Zweien auf dem Zeugnis vorweisen konnten, durften bei Cin ein halbes Jahr lang umsonst essen und trinken – einmal täglich und alles, was auf der Karte steht.

Dieses Angebot kam gut an. „50 bis 60 haben mitgemacht“, erzählt Cin. Deshalb hat er die Aktion vor den Sommerferien wiederholt – mit ähnlich gutem Rücklauf. Insgesamt 106 Döner-Pässe hat er bisher ausgestellt. Die brauchen Schüler, um das Gratis-Angebot nutzen zu können.

Den Kindern eine Freude machen

Nun geht die Bildungsoffensive des Dönerladen-Betreibers in die dritte Runde: Er wird den Döner-Pass ab heute wieder an besonders strebsame Schüler austeilen. Nach seiner Motivation gefragt betont der Unternehmer, es gehe ihm nicht um Werbung. „Ich mache das, um den Kindern eine Freude zu machen.“

Zwei Wochen haben hungrige Musterschüler Zeit, sich mit Zeugnis und Schülerausweis zu registrieren. Dann läuft die Frist ab. Und bei wem der Schnitt nicht reicht, dem verspricht Cin: „Ich werde das so lange machen, wie ich das Lokal besitze.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben