Blaulicht

Gelsenkirchener flüchtet nach E-Scooter-Kollision mit Kind

Ein unbekannter etwa 14-/15-Jähriger fuhr am Montagabend, 13. September, auf der Bahnhofstraße in Gelsenkirchen ein zweijähriges Mädchen mit einem E-Scooter (Symbolbild) an. Er flüchtete, ohne sich um das leicht verletzte Kind zu kümmern.

Ein unbekannter etwa 14-/15-Jähriger fuhr am Montagabend, 13. September, auf der Bahnhofstraße in Gelsenkirchen ein zweijähriges Mädchen mit einem E-Scooter (Symbolbild) an. Er flüchtete, ohne sich um das leicht verletzte Kind zu kümmern.

Foto: Vladimir Wegener / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  Jugendlicher verschwindet nach Zusammenstoß mit Zweijähriger in der Gelsenkirchener Altstadt. Mädchen wird leicht verletzt.

Ein zweijähriges Mädchen ist bei einem Unfall in der Altstadt am Montagabend, 13. September, gegen 19 Uhr bei einer Kollision mit einem unbekannten E-Scooter-Fahrer verletzt worden.

Die Mutter hatte gerade mit ihrem Kind ein Bekleidungsgeschäft an der Bahnhofstraße verlassen, als der etwa 14-/15-Jährige, der in Richtung Neumarktplatz unterwegs war, mit dem Kind zusammenstieß. Das Mädchen wurde zu Boden gestoßen und verletzte sich dabei leicht.

Gelsenkirchener Polizei sucht Zeugen des Unfalls

Auf dem E-Scooter befand sich neben dem Fahrzeugführer auch ein Mädchen, das ebenfalls zu Boden stürzte. Der Fahrer flüchtete in unbekannte Richtung.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Flüchtigen mit kurzen Haaren machen können. Er trug am Montagabend ein helles T-Shirt. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter ruf 0209 365-62 51 oder -2160.

Alles Wichtige zur Bundestagswahl in Gelsenkirchen

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gelsenkirchen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben