Überfall

Gelsenkirchener (18) mit Messer bedroht und ausgeraubt

Mit einem Messer hat ein Unbekannter einen Gelsenkirchener in Buer bedroht (Symbolfoto).

Mit einem Messer hat ein Unbekannter einen Gelsenkirchener in Buer bedroht (Symbolfoto).

Foto: Jan Woitas / dpa

Gelsenkirchen-Buer.  Ein Unbekannter hat einen 18-Jährigen in Gelsenkirchen-Buer mit einem Messer bedroht. Er hat dabei ein Smartphone, eine Uhr und Sneaker erbeutet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Von einem Unbekannten überfallen und bestohlen wurde ein 18-Jähriger am frühen Samstagmorgen, 7. September, auf der Nienhofstraße in Buer. Gegen 4 Uhr war der Gelsenkirchener dort gemeinsam mit mehreren ihm unbekannten Personen unterwegs. Im Bereich der Unterführung Nienhofstraße/Ecke Robinienhof holte einer aus der Gruppe plötzlich ein Klappmesser hervor, bedrohte den 18-Jährigen und forderte die Herausgabe von Wertgegenständen.

Der junge Mann übergab dem Täter sein Smartphone, eine Armbanduhr und ein Paar Sneaker. Nach der Tat entfernten sich der Räuber und seine Begleiter in unbekannte Richtung. Nun sucht die Polizei nach dem Mann.

Die Polizei sucht Zeugen

Der Gesuchte ist etwa 1,85 Meter groß, hatte ein Bartansatz am Kinn, trug eine braune Jacke der Marke Wellenstein und eine schwarze Cap mit New-York-Yankees-Emblem. Hinweise nimmt die Polizei Gelsenkirchen unter den Rufnummern 0209 365 8112 (Kriminalkommissariat 21) oder 0209 365 8240 (Kriminalwache) entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben