Strafverfahren

Gelsenkirchenen: Betrunkener Mann bespuckt Polizisten

Ein 36-jähriger Gelsenkirchener bespuckte am Donnerstagabend Polizisten.

Ein 36-jähriger Gelsenkirchener bespuckte am Donnerstagabend Polizisten.

Foto: Oliver Mengedoht / Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  In Gelsenkirchen hat ein 36-Jähriger am Donnerstagabend Polizisten angespuckt. Zuvor griff er eine Frau auf der Horster Straße an.

Ein betrunkener Mann hat am Donnerstagabend in Gelsenkirchen Polizisten angegriffen. Zuvor hatte er eine Frau auf der Horster Straße geschlagen. Anschließend flüchtete er in ein Gebüsch in der Vinckestraße. Die Frau wurde dabei leicht verletzt.

Dort fanden ihn die Polizeibeamten gegen 18.20 Uhr. Da der Gelsenkirchener sich aggressiv verhielt, bekam er Handschellen angelegt. Die Polizei wollte ihn mit auf die Wache nehmen. Das kam bei dem 36-Jährigen offenbar nicht so gut an.

Er beleidigte die Polizisten, riss sich los und versuchte, einem Beamten einen Kopfstoß zu verpassen. Außerdem bespuckte er die Polizisten. Deshalb bekam er eine Spuckhaube übergezogen.

Auf der Wache musste der Mann eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Widerstandes, Körperverletzung und Beleidigung. Weitere Überprüfungen ergaben, dass es gegen ihn auch ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Dortmund wegen Sachbeschädigung gibt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben