Raub & Schusswaffe

Gelsenkirchen: Räuber mit Schusswaffe überfällt Spielhalle

Mit vorgehaltener Schusswaffe hat ein Räuber am Sonntag, 14. Mai, in Gelsenkirchen eine Spielhalle überfallen.

Mit vorgehaltener Schusswaffe hat ein Räuber am Sonntag, 14. Mai, in Gelsenkirchen eine Spielhalle überfallen.

Foto: Foto: Shutterstock

Gelsenkirchen-Feldmark.  Mit einer Schusswaffe hat ein Räuber eine Spielhalle in Gelsenkirchen überfallen und Beute gemacht. Passantin hört Hilferufe und ruft die Polizei.

Mit vorgehaltener Schusswaffe hat ein Räuber am Sonntag, 14. Mai, in Gelsenkirchen eine Spielhalle überfallen.

Räuber sperrt Gelsenkirchenerin (40) ein: Tablet, iPhone 13 und Airpods erbeutet

Der Überfall ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 0.50 Uhr an der Karolinenstraße im Ortsteil Feldmark. Der unbekannte Täter bedrohte die Spielhallenaufsicht mit einer silbernen Schusswaffe und forderte die Herausgabe des Bargeldes. Anschließend wurde die 40-jährige Gelsenkirchenerin vom Täter auf der Toilette eingeschlossen. Danach flüchtete er in Richtung Innenstadt.

Passantin hört die Hilferufe und alarmiert die Polizei Gelsenkirchen

Neben dem Bargeld erbeutete der Räuber die Handtasche der Mitarbeiterin, in der sich diverse Wertgegenstände befanden – darunter ein Tablet der Marke Leonovo, ein iPhone 13 sowie Airpods (Bluetooth-Kopfhörer). Der Angestellten gelang es, durch Hilferufe auf sich aufmerksam zu machen. Eine Passantin verständigte daraufhin die Polizei. Fahndungsmaßnahmen blieben bislang erfolglos.

+++ Sie wollen keine Nachrichten aus Gelsenkirchen verpassen? Dann können Sie hier unseren kostenlosen Newsletter abonnieren +++

Täterbeschreibung: Männlich, circa 1,67 Meter groß, dunkle Augen, sprach fließend Deutsch, bekleidet mit einer dunklen Jacke. Zur Tatzeit hatte er ein braun-oranges Tuch mit Ornamenten über Mund und Nase gezogen.

Hinweise an: 0209 365 8112 oder 0209 365 8240.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gelsenkirchen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben