Festnahme

Gelsenkirchen: Polizisten in Zivil stellen junge Einbrecher

 Drei von fünf Verdächtigen stellten die Beamten, sie hatten sich an der Tür eines Supermarktes zu schaffen gemacht.  

 Drei von fünf Verdächtigen stellten die Beamten, sie hatten sich an der Tür eines Supermarktes zu schaffen gemacht.  

Foto: ANC-Bild / WAZ

Gelsenkirchen-Schalke.  Zwei Personen flüchten in der Nacht zum Sonntag, Drei junge Verdächtige stellen Zivilbeamte in einem Supermarkt.

In der Nacht zum Sonntag, 27. September, gegen 0.30 Uhr, machte eine Zivilstreifenbesatzung verdächtige Beobachtungen an der Laderampe eines Supermarktes an der Overwegstraße in Schalke. Hier konnten sie mehrere Personen erkennen, die sich auffälliger am Lieferanteneingang aufhielten.

Kripo übernimmt Ermittlungen

Zwei Personen flüchteten unerkannt. Drei weitere Tatverdächtige im Alter von 15, 17 und 20 Jahren, konnten nach kurzer Flucht im Lagerraum des Supermarktes gestellt und vorläufig festgenommen werden. Die Beamten konnten feststellen, dass die Tatverdächtigen offenbar versucht hatten, die Tür zum Lieferanteneingang aufzuhebeln. Sie wurden dem Polizeigewahrsam zugeführt. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben