Fahndung

Gelsenkirchen: Polizei fahndet nach Laubeneinbrecher

Die Gelsenkirchener Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung: Sie fahndet öffentlich nach einem Mann, der im vergangenen Herbst mindestens zwei Lauben in Schalke-Nord aufgebrochen haben soll.

Die Gelsenkirchener Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung: Sie fahndet öffentlich nach einem Mann, der im vergangenen Herbst mindestens zwei Lauben in Schalke-Nord aufgebrochen haben soll.

Foto: Westfalenpost

Gelsenkirchen.  Foto-Fahndung der Polizei Gelsenkirchen: Die Beamten suchen nach einem Mann, der im Oktober 2019 mindestens zwei Lauben aufgebrochen haben soll.

Mit einem Fahndungsfoto sucht die Polizei Gelsenkirchen aktuell einen Mann – er soll im Herbst des vergangenen Jahres mehrere Einbrüche begangen haben. Konkret steht der Unbekannte im Verdacht, in der Nacht vom 21. Oktober 2019 auf den 22. Oktober 2019 mindestens zwei Gartenlauben in der Kleingartenanlage Gelsenpark an den Sutumer Brücken in Schalke-Nord aufgebrochen zu haben.

Die Polizei Gelsenkirchen fragt: Wer kennt den Laubeneinbrecher?

Da sonstige Ermittlungsansätze ausgeschöpft sind, hat das Amtsgericht Essen nun die Veröffentlichung des Bildes angeordnet. Die Polizei fragt nun öffentlich: Wer kennt den Laubeneinbrecher? Wer Hinweise zu dem abgebildeten Mann geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Gelsenkirchen unter 0209 365-8112 (Kriminalkommissariat21) oder 0209 365-8240 (Kriminalwache) zu melden.

Das Foto und die Beschreibung des Unbekannten finden Sie im Fahndungsportal der Polizei NRW unter folgendem Link: http://url.nrw/4wb.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben