Diebstahl

Gelsenkirchen: Nach Brillendiebstahl Flüchtende verfolgt

Kurioser Polizeieinsatz: Diebe haben ein Optikergeschäft in Gelsenkirchen heimgesucht. Fünf Brillen verschwanden, vier wurden zurückgebracht.

Kurioser Polizeieinsatz: Diebe haben ein Optikergeschäft in Gelsenkirchen heimgesucht. Fünf Brillen verschwanden, vier wurden zurückgebracht.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Gelsenkirchen-Buer.  Kurioser Polizeieinsatz: Diebe haben ein Optikergeschäft in Gelsenkirchen heimgesucht. Fünf Brillen verschwanden, vier wurden zurückgebracht.

Einen Brillendiebstahl meldet die Gelsenkirchener Polizei. Kurios dabei: Ein Teil der Beute wurde zurückgebracht.

Angestellte verlor die Übersicht, fünf Brillen verschwanden

Der von der Polizei als „unübersichtlich“ eingestufte Beutezug ereignete sich am Donnerstag, 5. März 2020, gegen 18.10 Uhr in einem Optikergeschäft an der Blindenstraße in Buer. Rund zehn Personen, so die Polizei, hatten sich zunächst in dem Geschäft verteilt, so dass die 29-jährige Angestellte die Übersicht verlor. Als sie dann merkte, dass Brillen fehlten, entfernten sich einige aus der Gruppe fluchtartig aus dem Geschäft.

Vier von fünf Brillen zurückgegeben

Noch bevor die Beamten eintrafen, stellte der Rest der Gruppe den Flüchtenden nach und brachte vier von fünf Brillen in das Geschäft zurück. Lediglich ein hochwertiges Brillengestell blieb nach Angeben der Polizei verschwunden. Die Ermittlungen dauern an.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben