Fahndung

Gelsenkirchen: Mann mit Messer macht in Spielhalle Beute

Die Polizei rückte nach dem Überfall zur Spielhalle in Gelsenkirchen-Erle aus.

Die Polizei rückte nach dem Überfall zur Spielhalle in Gelsenkirchen-Erle aus.

Foto: Christophe Gateau / dpa

Gelsenkirchen-Erle.  Mit einem Messer bedroht hat ein Räuber eine Angestellte in einer Gelsenkirchener Spielhalle. So beschreibt sie den Unbekannten nach der Tat.

Von einem mit einem Messer bewaffneten Mann wurde die Angestellte einer Spielhalle in Gelsenkirchen in der Nacht zum Montag bedroht. Der Unbekannte erbeutete Bargeld und flüchtete. Die Polizei sucht Tatzeugen.

Der Tatverdächtige betrat laut Polizei Montag um 0.58 Uhr die Spielhalle an der Ecke Marktstraße/Darler Straße in Erle. Dort bedrohte er eine 38 Jahre alte Angestellte. Mit vorgehaltenem Messer forderte er Bargeld aus der Kasse und flüchtete danach umgehend mit seiner Beute.

Täter trug bei Überfall in Gelsenkirchen schwarzen Kapuzenpullover

Zur Tatzeit trug der Unbekannte einen schwarzen Kapuzenpullover. Die Kapuze hatte er über den Kopf gezogen, sein Gesicht hatte er mit einem Tuch verhüllt. Laut Beschreibung der Polizei ist der Mann 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und von normaler Statur, hat sehr dunkle Augen und dicke, dunkle Augenbrauen. Über der rechten Schulter trug er einen schwarzen Rucksack. Er sprach deutsch mit einem unbekannten Akzent.

+++ Sie wollen keine Nachrichten aus Gelsenkirchen verpassen? Dann können Sie hier unseren kostenlosen Newsletter abonnieren +++

Die Polizei sucht Zeugen. Insbesondere wird ein weiterer Mann, der Stammgast in der Spielhalle ist und diese wenige Minuten vor dem Raub verlassen hat, gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise unter 0209 365 8112 oder 0209 365 8240.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gelsenkirchen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben