Häuserkontrollen

Gelsenkirchen: Kontrolleure decken mehrere Verstöße auf

Das Interventionsteam der Stadt Gelsenkirchen deckte zahlreiche Verstöße in der Germanenstraße auf.

Das Interventionsteam der Stadt Gelsenkirchen deckte zahlreiche Verstöße in der Germanenstraße auf.

Foto: Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Gelsenkirchen.  Das Interventionsteam der Stadt Gelsenkirchen war in der Germanen- und Christinenstraße im Einsatz. Ans Licht kam auch Sozialleistungsmissbrauch.

Das Interventionsteam EU-Ost der Stadt Gelsenkirchen war nach Hinweisen aus der Bevölkerung wieder im Einsatz und hat gestern Häuser in der Germanenstraße und der Christinenstraße überprüft. Das gemischte Team aus Kommunalem Ordnungsdienst (KOD), Baubehörde und Wohnungsaufsicht, Arbeitsverwaltung, Polizei, Stromversorger und Sprachmittlern konnte dabei verschiedene Verstöße feststellen.

Aufgrund fehlender Rettungswege wurde in der Germanenstraße für zwei Dachgeschosswohnungen die Nutzung unmittelbar untersagt – die Bauordnung stellte eine defekte Hauseingangstür sowie mehrere brandschutzrechtliche Beanstandungen im Treppenhaus fest. Darüber hinaus fehlten in einigen Wohnungen Rauchwarnmelder.

Gelsenkirchen: Sozialleistungen von Bewohnern an Christinenstraße illegal beansprucht

Von insgesamt 77 gemeldeten Personen wurden 66 angetroffen. Vier Personen steht nun ein Bußgeldverfahren bevor, da sie sich nicht ordnungsgemäß angemeldet hatten. Zwei von ihnen lebten dort nachweislich schon über ein Jahr ohne Anmeldung.

In der Christinenstraße hat das Jobcenter insgesamt zwei Sozialleistungsmissbräuche festgestellt. Hier wurden durch falsche Angaben zur Haushaltsgemeinschaft über ein Jahr unrechtmäßig Sozialleistungen beansprucht. Im Umfeld der Christinenstraße wurden durch den Verkehrsüberwachungsdienst zehn Verwarnungen ausgesprochen und drei Fahrzeuge wegen verkehrsbehindernden Parkens abgeschleppt. Dazu kam ein weiteres Fahrzeug, bei dem die Feinstaubplakette manipuliert war und die Fahrzeugidentifikationsnummer fehlte.

  • Verfolgen Sie die aktuelle Entwicklung zum Coronavirus in Gelsenkirchen in unserem Newsblog .
  • Weitere Nachrichten lesen Sie hier .
  • Oder folgen Sie der WAZ Gelsenkirchen auf Facebook .
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben