Feuerwehreinsatz

Gelsenkirchen: Feuerwehr löscht brennenden Unterstand

Die Feuerwehr ist am Sonntagabend in Gelsenkirchen zu einem Einsatz ausgerückt.

Die Feuerwehr ist am Sonntagabend in Gelsenkirchen zu einem Einsatz ausgerückt.

Foto: Marcel Kusch / picture alliance/dpa

Gelsenkirchen.  Die Feuerwehr hat am Sonntagabend einen Großeinsatz in Gelsenkirchen ausgelöst. Grund dafür war ein brennender Unterstand an einem Wohngebäude.

Die Feuerwehr ist am Sonntagabend zu einem brennenden Unterstand in die Florastraße in Gelsenkirchen ausgerückt. Die Rettungskräfte wurden um 18.30 Uhr über den Brand im Hinterhof eines Gebäudes alarmiert.

Wie es von der Feuerwehr weiter heißt, brannte der Unterstand bei ihrem Eintreffen bereits in voller Ausdehnung. Auch die Fensterscheiben eines davor stehenden Wohnhauses waren bereits geborsten, so dass starker Rauch in das Gebäude zog.

Bewohner können eigenständig aus dem Gebäude fliehen

Da zunächst nicht klar war, ob sich noch Personen im Gebäude befanden, löste die Feuerwehr zunächst Großalarm aus. Anschließend stellte sich heraus, dass sich alle Bewohner bereits eigenständig auf die Straße gerettet hatten. Verletzt wurde niemand. Ein Kind mit einer Asthmaerkrankung wurde allerdings zur Sicherheit in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr hatte den Brand nach eigener Aussage schnell unter Kontrolle. Der Einsatz war nach anderthalb Stunden beendet. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben