Kulturkanal

Gelsenkirchen eröffnet den Kulturkanal mit Familienfest

Schiff ahoi! Im letzten Jahr säumten rund 25.000 Menschen das Ufer des Rhein-Herne-Kanals bei der großen Schiffsparade.

Schiff ahoi! Im letzten Jahr säumten rund 25.000 Menschen das Ufer des Rhein-Herne-Kanals bei der großen Schiffsparade.

Foto: Olaf Ziegler

Gelsenkirchen.   Am 28. April eröffnet der Kulturkanal mit einer Schiffsparade die Saison. Gelsenkirchen lädt an diesem Tag in dem Nordsternpark zum Familienfest.

Schiff ahoi und Leinen los! Wenn am Sonntag, 28. April, die sechste Schiffsparade den Kulturkanal 2019 spektakulär eröffnet, dann bietet auch das Gelsenkirchener Kanalufer an Doppelbogenbrücke und Amphitheater jede Menge Maritimes für die ganze Familie. Zum dritten Mal lädt die Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen zum großen Familienfest in den Nordsternpark ein. „Von 11 bis 17 Uhr geht es hier vielfältiger und bunter zu denn je zuvor“, verspricht Sandra Falkenauer vom Stadtmarketing.

„Otti’s U-Boot“ wird am Ufer ankern

Über 50 Stände bauen die Macher gleich am Rhein-Herne-Kanal auf, unter anderem auf dem Gelände rund ums Amphitheater und im Kinderland. Hier werden Spiel und Spaß für die Kleinen angeboten, jede Menge Informationen von Verbänden und Vereinen für die Großen und natürlich auch Kulinarisches für alle.

Entdecken, forschen und erleben wird an diesem Tag besonders groß geschrieben. So gibt es direkt am Kanal die Chance zum, kein Anglerlatein, zum Probeangeln. Die Zoom Erlebniswelt stellt Tastkästen auf, Mutige dürfen hineingreifen und raten, was drin steckt. „Otti’s U-Boot“ wird am Ufer ankern und alle kleinen Forscher einladen, einen Blick durchs Mikroskop zu werfen.

Hauptzollamt präsentiert beschlagnahmte Waren

„Phänomania“, die Erfahrungswelt der Sinne, lädt im Amphitheater zu Experimenten ein. Verschiedene Versuchsstationen stehen dann zum Testen bereit. Auch König Fußball wird mitregieren beim Familienfest. Fußballerisches Talent ist gefragt beim Parcours der SG Eintracht und des FC Schalke 04.

Und wer schon immer mal in einem echten Einsatzfahrzeug Platz nehmen wollte, beim Fest gibt’s die Chance dazu, wenn das Hauptzollamt vorfährt. Das wird auch beschlagnahmte Waren präsentieren.

Besichtigung auf dem Laborschiff Max Prüss

Die Wasserqualität des Kanals wird regelmäßig überprüft, aber wie funktioniert das eigentlich? Kein Problem, das Laborschiff Max Prüss legt am Ufer an und gibt Einblick in die Arbeit der Wissenschaftler. Zwischen zehn und 13 Uhr darf jeder zur Besichtigung an Bord gehen. Mit einem Truck reist der WDR an und vermittelt virtuelle Eindrücke aus dem Arbeitsalltag der Bergleute. Hier können die Besucher die digitale Spitzhacke in die Hand nehmen und eine Seilfahrt in Echtzeit antreten.

Fast alle Angebote für Kinder gibt’s bei diesem Familienfest kostenlos, darunter die Nutzung von Schiffschaukel und Piratenschiff, von Bastel- und Schminktipps. Händler, Kunsthandwerker und Werkstätten bieten Waren aus der Region feil.

RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel

Und wer noch das passende Erinnerungsfoto braucht: Das gibt’s am Servicemobil der Bogestra. Und wer genau aufpasst, wird als Walkact auch Wickie, den kleinen Wickinger, entdecken.

Offiziell eröffnet wird das Fest um 11 Uhr von RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel im Biergarten des Amphitheaters, kurz danach geht auch schon Clown Micky an den Start. Das Bühnenprogramm bestreiten unter anderem der Shantychor Bochum (13 Uhr) und Berit Terhaven mit rockigen und poppigen Coversongs (15.45 Uhr).

Die Schiffsparade startet mit über 60 Schiffen, Motorsportbooten und Ruderbooten. Sie alle formieren sich um 14 Uhr zur großen Parade auf dem Kanal am Nordsternpark. Allein im vergangenen Jahr säumten mehr als 25.000 Menschen das Ufer des Rhein-Herne-Kanals. Auf eine ähnliche Zahl hoffen die Veranstalter auch in diesem Jahr.

>>> Die meisten Angebote für Kinder sind kostenfrei

Der Kulturkanal wurde im Jahr 2010 als Beitrag zum Kulturhauptstadtjahr gegründet. Die meisten Tickets für die Schiffsparade sind bereits vergriffen. Infos: www.reservix.de

Die meisten Angebote für Kinder beim Familienfest sind kostenlos. Der Nordsternturm mit Museum kann zu reduziertem Eintritt besucht werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben