Kultur

Folkwang-Kammerorchester präsentiert Advents-Klassiker neu

Das Folkwang-Kammerorchester Essen unter Leitung von Johannes Klumpp spielt zum Emporenkonzert in Gelsenkirchen auf.

Das Folkwang-Kammerorchester Essen unter Leitung von Johannes Klumpp spielt zum Emporenkonzert in Gelsenkirchen auf.

Foto: Folkwang / WAZ

Gelsenkirchen-Ückendorf.  Das 137. Emporenkonzert in der Nicolai-Kirche in Gelsenkirchen bekommt einen ungewöhnlichen Rahmen. Barocke Werke werden instrumental dargeboten.

Altbekannte Weihnachtslieder im neuen Klanggewand, Adventsklassiker zum Schwelgen und einmalig schöne Orchesterwerke liegen auf dem feierlich gedeckten musikalischen Gabentisch des Gastkonzerts vom Folkwang Kammerorchester Essen am 3. Advent, 15. Dezember, in der Gelsenkirchener Nicolai-Kirche, Flöz Sonnenschein 60/Ückendorfer Straße 108. Ungewöhnlich ist die Zeit in der Reihe der Emporenkonzerte: 17 Uhr.

Dirigent Johannes Klumpp moderiert die Werke

Kreiskantor und Kirchenmusikdirektor Andreas Fröhling schwärmt begeistert: „Dirigent Johannes Klumpp führt sein Kammerorchester mit großem Klangsinn durch die Kompositionen und moderiert die Werke“. Auf dem Programm steht unter anderem auch Martin Luthers bekanntes Lied „Vom Himmel hoch, da komm ich her“. Fast ein halbes Jahrtausend nach der Entstehung gehört es noch immer zu den bekanntesten Weihnachtsliedern überhaupt und ist als „Lied des Engels“ noch immer fester Teil sämtlicher Krippenspiele.

Zu hören sind Sinfonien der Bach-Brüder Wilhelm Friedemann und Carl Philipp Emanuel

Den Hirten dieser Szene begegnen die Besucher wieder in Sammartinis Concerto grosso, in dessen letztem Satz er die jubilierende Hirtenmusik zu Jesu Geburt in die festlich-barocken Klänge einer Pastorale setzt. Dazu passen die Sinfonien der Bach-Brüder Wilhelm Friedemann und Carl Philipp Emanuel ebenso wie das Lied „Tochter Zion“, das nach einer Melodie von Händel die Ankunft des Königs von Israel besingt. Den Abschluss macht Edward Elgar mit seiner Streicherserenade, „fröhlich und beschwingt“, blickt Fröhling auf den Konzerttermin.

Kleiner Empfang mit Glühwein

Karten im Vorverkauf (12 Euro) in der Buchhandlung Junius, Sparkassenstraße 4, in der Buchhandlung Kottmann, Nienhofstraße 1, an der Abendkasse 15 Euro, ermäßigt 5 Euro, anschließend gibt es im Vorraum der Nicolai-Kirche einen kleinen Empfang bei Glühwein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben