Online-Videos

Florian Deimer aus Gelsenkirchen gewinnt einen Youtube-Preis

Florian Deimer testet für seine Youtube-Videos ausgefallene Sportarten. Auch musikalisch wagt er Experimente. Nun wurde er für seinen Kanal mit einem „Youlius-Award“ ausgezeichnet.

Florian Deimer testet für seine Youtube-Videos ausgefallene Sportarten. Auch musikalisch wagt er Experimente. Nun wurde er für seinen Kanal mit einem „Youlius-Award“ ausgezeichnet.

Foto: Joachim Kleine-Büning

Gelsenkirchen.   Für seinen Youtube-Kanal testet der Gelsenkirchener Florian Deimer (24) ausgefallene Sportarten. Für seine Videos erhielt er nun den Youlius.

Wie spielt man eigentlich Quidditch nach dem Vorbild von Harry Potter im echten Leben? Was muss man beim Hip-Hop-Tanz beachten? Und reichen 30 Tage Vorbereitungszeit, um einen Marathon zu laufen? Florian Deimer (24) hat all’ das ausprobiert. Und die Erfahrungen in Videos für seinen eigenen Youtube-Kanal festgehalten. Für die Ergebnisse wurde der Gelsenkirchener nun mit einem „Youlius-Award“, dem „Förderpreis für aufstrebende Videokünstler“ ausgezeichnet.

„Auf die Idee, Videos über die Erfahrungen mit verschiedenen Sportarten zu machen, bin ich gekommen, als ich etwas Gewicht verlieren wollte. Ich habe gemerkt, dass ich den inneren Schweinehund besser überwinden kann, wenn ich das jeweilige Probetraining für meinen Video-Kanal filmen lasse. Für die Zuschauer hat das den Vorteil, dass sie vorab gucken können, was sie beim Training erwartet“, sagt der 24-Jährige, der eigentlich „Shaolin Kung Fu“-Trainer ist, aber auch gerne andere Sportarten „antestet“ — wie „Poledance für Männer“ etwa.

Wie lange es dauert, bis das Sixpack da ist

„Im Moment dokumentiere ich für meinen Kanal den Selbstversuch, wie lange es dauert, bis man ein Sixpack hat. Solche Experimente sind auch für mich sehr spannend“, sagt der sportbegeisterte Videoblogger, der an der Westfälischen Hochschule Medieninformatik studiert. „Dort lerne ich das richtige Handwerk für meine Youtube-Geschichten“, betont der 24-Jährige aus der Resser Mark.

In den Pausen zwischen Studium und Youtube-Arbeit tourt Florian Deimer als „Stand-Up-Comedian“. „Auch da habe ich eher zufällig gemerkt, wie viel Spaß mir das macht. Bei ‘Kunst gegen Bares’ im Wohnzimmer GE bin ich inzwischen schon Dauergast“, erzählt der Gelsenkirchener lachend.

Gratis-Unterricht von der Musikschule

Ab und an verbindet er auch beide Welten miteinander. „Für meinen Youtube-Kanal habe ich jetzt ausgetestet, wie lange es dauert, bis man ein

Instrument spielen kann“, erklärt Deimer, der dafür Gitarren- und Gesangsunterricht an der Musikschule Köln nahm – und über seine ersten musikalischen Gehversuche wiederum eine Videoserie drehte. Für diese Aktion wurde er von der Musikschule mit Gratis-Unterricht gesponsert. „Das ist im Gegenzug ja auch gute Werbung für die Musikschule“, meint der 24-Jährige, dessen Youtube-Kanal 1081 feste Abonnenten, aber je nach Videothema deutlich mehr Aufrufe verzeichnet.

Für seine authentischen und witzigen „Action“-Videos hat er nun den „Youlius-Award“ in der Kategorie „Sport und Gesundheit“ gewonnen. „Darüber freue ich mich sehr, denn bei der Verleihung habe ich viele Mitstreiter kennengelernt“, sagt Florian Deimer, der mit vielen neuen Ideen nach Hause ging.

„Quidditch“, so viel sei verraten, spielt man übrigens auf Besenstielen reitend. „Nur ohne zu fliegen“, sagt der Youtuber lachend.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben