Bildung

Firma unterstützt benachteiligte Kinder in Gelsenkirchen

Bei dem Projekt "Digitale Bildung für Alle!" sollen in einem ersten Schritt 50 Kinder aus Gelsenkirchen lernen, wie man Lernangebote auf dem Tablet abruft.

Bei dem Projekt "Digitale Bildung für Alle!" sollen in einem ersten Schritt 50 Kinder aus Gelsenkirchen lernen, wie man Lernangebote auf dem Tablet abruft.

Gelsenkirchen.  Das Unternehmen Schneider Electric startet in der Belegschaft eine Spendenaktion für benachteiligte Kinder in Gelsenkirchen. Das steckt dahinter.

Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie des Caritasverbandes Gelsenkirchen ist Teil einer Spendenkampagne des Unternehmens Schneider Electric. Die Firma mit Sitz in Ratingen sammelt nun unter seinen Mitarbeitern Geld, das für das Projekt „Digitale Bildung für Alle!“ zugunsten benachteiligter Kinder und Jugendlicher in Gelsenkirchen eingesetzt wird.

„Die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig digitale Bildung für Kinder aus ärmeren Familien ist. Das sehen wir in der Hausaufgabenbetreuung jeden Tag“, erklärt Christoph Grün, Leiter des Fachbereiches bei der Caritas Gelsenkirchen. Es sei einfach ungerecht, dass Kinder aus finanziell schlechter gestellten Familien auch schlechtere Lebenschancen im Vergleich zu ihren Altersgenossen haben.

Gelsenkirchen: Das Projekt "Digitale Bildung für Alle!" kann noch ausgeweitet werden

Vielfach haben Kinder keinen Zugang zu digitalen Bildungsangeboten. Das Problem habe sich, so Grün, durch die Corona-Pandemie nochmals verstärkt: „Wir wollen mit unserem Projekt dieser Ungerechtigkeit einen Akzent entgegensetzen und mit digitalen Hilfsmitteln und pädagogischer Begleitung die Chancen von benachteiligten Kindern verbessern.“

In einer ersten Phase sollen 50 Kinder lernen, wie man mit Tablets Lernangebote aufrufen kann. Das siebenköpfige Projektteam wird gemeinsam mit dem Nachwuchs und ihren Eltern ein Konzept aus der täglichen Praxis entwickeln. In Abhängigkeit von der Spendenhöhe könne das Projekt ausgeweitet werden, so Grün: „Der Bedarf ist riesig." Auch Leute, die nicht bei Schneider Electric arbeiten, können das Projekt unterstützen. Unter www.caritas-essen.de/spendenundengagement/online-spende/online-spende geht es zur Online-Spendenseite.

Weitere Nachrichten aus Gelsenkirchen finden Sie hier.

Oder folgen Sie der WAZ Gelsenkirchen auf Facebook.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben