Cirque Bouffon

Endspurt für den Cirque Bouffon in Gelsenkirchen

Eleganz am Seil demonstrierte Artistin Anna Abrams am Seil hoch unter der Kuppel vom Cirque Bouffon.

Eleganz am Seil demonstrierte Artistin Anna Abrams am Seil hoch unter der Kuppel vom Cirque Bouffon.

Foto: Heinrich Jung

Gelsenkirchen.   Noch bis Sonntag, 28. April, weilt der Künstlerzirkus in der Stadt. In Gelsenkirchen startete immer die Tour. Cirque Bouffon will wiederkommen.

Nur noch bis Sonntag, 28. April, weilt der Cirque Bouffon in der Stadt. Dann baut der etwas andere Zirkus seine Zelte vor dem Musiktheater im Revier wieder ab. Die artistische, musikalische und clowneske Show „Lafolia“ begeistert seit Wochen das Publikum mit magischen Momenten in einer atemberaubenden Show. Doch die Tage der wagemutigen Artisten, der liebenswerten Clowns und virtuosen Musiker vor dem MiR am Kennedyplatz sind gezählt.

Über 5000 Zuschauer haben die Show bereits gesehen

Bereits über 5000 Zuschauer haben die Show im Chapiteau vor dem Musiktheater im Revier gesehen, darunter Menschen, die eigens für dieses Programm aus dem ganzen Ruhrgebiet anreisten. Der Zirkus gastierte inzwischen in Kooperation mit dem Opernhaus mehrfach in Gelsenkirchen, mit stets wachsendem Erfolg. Die Vorführungen des Cirque Bouffon sind ein sinnliches Erlebnis für die ganze Familie. In diesem Jahr ist die schräge Truppe mit elf internationalen Künstler vertreten.

Uraufführungen immer gern in Gelsenkirchen

Der Direktor, Regisseur und Vater der Compagnie, Frederic Zipperlin, ist mit dem Start des neuen Programms „Lafolia“ in Gelsenkirchen sehr zufrieden und zeigt sich von Stadt und Bewohner begeistert: „Gelsenkirchen ist für uns ein wunderbarer Ort für unseren Tourstart. Hier finden wir ein tolles Publikum. Wir sind wieder so herzlich aufgenommen worden und die Menschen lieben unsere Show.“ Das sei für die Künstler das schönste Geschenk. „Deswegen machen wir immer wieder gern, auch in Kooperation mit dem Musiktheater, unsere Uraufführungen hier im Ruhrgebiet.“ Und Zipperlin verspricht: „Wir wollen im nächsten Jahr gerne wiederkommen.“

>> Die Vorstellungen und die Ticketpreise

Am Sonntag ist um 17.30 Uhr die vorerst letzte Vorstellung zu sehen. Dann zieht der Zirkus weiter nach Köln. Shows gibt es noch am Donnerstag und Freitag jeweils 19.30 Uhr und am Samstag um 14.30 und 19.30 Uhr. Sonntag lädt der Zirkus um 14.30 Uhr und 17.30 Uhr ein.

Karten (15 bis 34 Euro) gibt’s an der Theaterkasse im Musiktheater, aber auch noch abends an der Abendkasse vorm Zelt.

Weitere Informationen zur Show gibt es im Internet auf der Seite www.cirque-bouffon.com

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben