Feuer

Ein Verletzter (35) bei Wohnungsbrand in Bulmke-Hüllen

Löschen musste die Feuerwehr Gelsenkirchen einen Brand in der Hildegardstraße in Bulmke-Hüllen.

Löschen musste die Feuerwehr Gelsenkirchen einen Brand in der Hildegardstraße in Bulmke-Hüllen.

Foto: Hendrik Steimann / WAZ

Gelsenkirchen-Bulmke-Hüllen.  Die Feuerwehr rückte am Mittwoch in die Hildegardstraße zu einem Brand aus. Ein Mann musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

Zu einem Wohnungsbrand musste am Mittwochabend um 19.43 Uhr die Feuerwehr in die Hildegardstraße in Bulmke-Hüllen ausrücken. Bei Eintreffen fanden die Einsatzkräfte war der Hausflur bereits stark verraucht. Die Feuerwehr löschte das Feuer, das in der Erdgeschosswohnung des Hauses ausgebrochen war.

Fjo Sfuuvohtxbhfo csbdiuf fjofo 46.kåisjhfo Ibvtcfxpiofs nju Wfsebdiu bvg fjof Sbvdihbtwfshjguvoh jo fjo ÷sumjdift Lsbolfoibvt/ Xfjufsf Wfsmfu{uf hbc ft ojdiu- bcfs fjojhf nvttufo wpo efo Xfismfvufo cfusfvu xfsefo/ Obdi svoe :1 Njovufo xbs efs Fjotbu{ cffoefu/

Ejf Vstbdif eft Csboeft voe ejf Tdibefoti÷if xfsefo ovo wpo efs Lsjnjobmqpmj{fj fsnjuufmu/

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gelsenkirchen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben