Digitales & Heimatkunde

Ein 360-Grad-Rundgang durch Gelsenkirchener Nordsternturm

Ab sofort ist auch ein digitaler 360-Grad-Rundgang durch den Nordsternturm in Gelsenkirchen-Horst möglich. ­­  

Ab sofort ist auch ein digitaler 360-Grad-Rundgang durch den Nordsternturm in Gelsenkirchen-Horst möglich. ­­  

Gelsenkirchen-Horst.  Wegen der Corona-Pandemie ist der Nordsternturm in Gelsenkirchen-Horst weiterhin geschlossen. Nun gibt es einen virtuellen 360-Grad-Rundgang.

„Wandel is immer“: Die Verwandlung des ehemaligen Zechenareals in Horst kann normalerweise im Nordsternturm im Herzen des Vivawest-Firmencampus bestaunt werden. Lust auf die Dauerausstellung macht jetzt auch eine charmant geführte 360-Grad-Schnuppertour im Internet, die exemplarisch einige der spannenden Museumsexponate vorstellt.

Rundblick von der Panoramaterrasse aufs Ruhrgebiet ist auch im Netz möglich

Natürlich dürfen auch ein Rundblick von der Panoramaterrasse aufs Ruhrgebiet und ein Besuch der monumentalen Herkules-Skulptur von Markus Lüpertz oben auf dem Turm in 84 Metern Höhe nicht fehlen. Einen tatsächlichen Besuch der Attraktionen inmitten des weitläufigen Landschafts- und Gewerbeparks kann die digitale Tour allerdings nicht ersetzen. Aufgrund der Corona-Beschränkungen ist der Turm für reale Besucher weiterhin gesperrt. Daher ist der digitale, interaktive 360-Grad-Rundgang um so mehr zu empfehlen unter: www.nordsternturm.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben