Drogen & Kriminalität

Drogen in Gelsenkirchen: Festnahmen, 100.000 Euro gefunden

Schlag gegen Drogendealer in Gelsenkirchen: Die Polizei hat zwei Männer festgenommen, mehr als ein Kilo Marihuana (Symbolbild) und 100.000 Euro sichergestellt.

Schlag gegen Drogendealer in Gelsenkirchen: Die Polizei hat zwei Männer festgenommen, mehr als ein Kilo Marihuana (Symbolbild) und 100.000 Euro sichergestellt.

Foto: Sebastian Konopka / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen-Ückendorf.  Schlag gegen Drogendealer in Gelsenkirchen: Die Polizei hat zwei Männer festgenommen, mehr als ein Kilo Marihuana und 100.000 Euro sichergestellt.

Schlag gegen Drogendealer in Gelsenkirchen: Die Polizei hat zwei Männer festgenommen, mehr als ein Kilogramm Marihuana und 100.000 Euro in bar sichergestellt.

Kiosk in Ückendorf durchsucht

Nach intensiver Ermittlungsarbeit hat die Polizei Gelsenkirchen am Montag, 2. März 2020, zwei tatverdächtige Drogendealer vorläufig festgenommen und knapp 100.000 Euro Bargeld sichergestellt. Polizeibeamte durchsuchten dafür einen Kiosk an der Braunschweiger Straße im Stadtteil Ückendorf sowie zwei Wohnungen, die sich im selben Haus befinden.

Verkaufsfertige Marihuana-Portionen entdeckt

Dabei stießen die Einsatzkräfte auf mehr als 40 verkaufsfertige Portionen Marihuana sowie in einer der Wohnungen auf über ein Kilogramm noch nicht abgepacktes Marihuana. In Papier- und Münzenform stellten sie darüber hinaus rund 100.000 Euro Bargeld sicher. Die weiteren Ermittlungen, die sich gegen den 53-jährigen Kioskbesitzer sowie zwei 23 und 25 Jahre alte Mitarbeiter richten, dauern an.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben