Unfall

Drei Verletzte bei Unfall mit Straßenbahn in Gelsenkirchen

Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen

Gelsenkirchen.  Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr Gelsenkirchen: In Buer ist ein Auto mit einer Straßenbahn kollidiert, drei Menschen wurden verletzt.

Bei einem Unfall mit einer Straßenbahn auf der Vinckestraße / Kurt-Schumacher-Straße in Buer sind in der Nacht zu Freitag drei Niederländer (53, 32, 28) – wohl Besucher des Europa-League-Spiels – verletzt worden. Wie die Feuerwehr mitteilt, waren der Wagen und die Linie 302 um 0.49 Uhr kollidiert. Vermutlich, so ein Sprecher, hat der Fahrer „die Abfahrt in den Tunnel Vinckestraße verpasst und beim Abbiegen über Tage die Straßenbahn übersehen“.

Einer drei Pkw-Insassen befreite sich selbst, zwei rettete die Wehr, nachdem sie das Dach des Unfallwagens mit einer Hydraulikschere entfernte. In der Straßenbahn wurde niemand verletzt. Zwei Verletzte kamen ins St. Marien Hospital, einer ins Bergmannsheil. Sie erlitten zum Teil Frakturen, Schleudertraumata und Schnittverletzungen.

24 Kräfte der Feuerwehr Buer und Hassel waren vor Ort, der Einsatz mit fünf Feuerwehr-, drei Rettungs- und einem Notarztwagen dauerte etwa zwei Stunden. Während des Einsatzes war die Kurt-Schumacher-Straße gesperrt, der Schienenverkehr wurde ausgesetzt. (red)

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik