Metalldiebstahl

Diebe sägen Metallteile von Gelsenkirchener Kirchendach

Metalldiebe sind auf dem Dach einer Kirche in Gelsenkirchen auf Beutezug gegangen. Ein Zeuge schlug Alarm, die Täter flohen. Die Polizei bittet um weitere Hinweise.

Metalldiebe sind auf dem Dach einer Kirche in Gelsenkirchen auf Beutezug gegangen. Ein Zeuge schlug Alarm, die Täter flohen. Die Polizei bittet um weitere Hinweise.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Gelsenkirchen-Scholven.  Metalldiebe sind auf dem Dach einer Kirche in Gelsenkirchen auf Beutezug gegangen. Ein Zeuge schlug Alarm, die Polizei bittet um weitere Hinweise.

Vom Dach einer Kirche im Gelsenkirchener Ortsteil Scholven haben zwei unbekannte Täter am Montag, 19. Oktober, Metallteile entwendet. Ein Zeuge rief die Polizei, die Täter konnten aber entkommen.

Zeuge kann Gelsenkirchener Metalldiebe beschreiben

Der Augenzeuge hat laut Polizei die Metalldiebe am Montag um 17 Uhr bemerkt und sofort die Polizei zur Buddestraße gerufen. Die Unbekannten flüchteten allerdings, können aber beschrieben werden: Der eine Mann ist 1,70 bis 1,80 Meter groß, schlank und hat schwarze Haare. Er trug ein schwarzes T-Shirt der Marke Levi’s sowie einen schwarzen Anzug der Marke Tommy Hilfiger mit rot-weißen Streifen an der Seite. Der zweite Gesuchte ist etwa 20 bis 25 Jahre alt bei einer Körpergröße von 1,80 bis 1,90 Meter. Er hat eine Glatze und trug eine braune Säge in der Hand.

Hinweise an: 0209 365 8112 oder 0209 365 8240.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben