Leselust

Die Stadtbibliothek in Gelsenkirchen macht die Nacht zum Tag

In der „Nacht der Bibliotheken“ darf am Freitagabend in Gelsenkirchen nach Herzenslust gespielt und gebastelt werden.

In der „Nacht der Bibliotheken“ darf am Freitagabend in Gelsenkirchen nach Herzenslust gespielt und gebastelt werden.

Foto: Erwin Pottgiesser

Gelsenkirchen.   Am Freitagabend laden die Stadt- und die Kinderbibliothek von Gelsenkirchen zur „Nacht der Bibliothek“ ein. Im Bildungszentrum geht es rund.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Häkeln, singen oder in virtuelle Länder reisen: Zum Ausprobieren, Selbermachen und Entdecken lädt die landesweite „Nacht der Bibliotheken“ am morgigen Freitag, 15. März, ein.

In Gelsenkirchen sind die Kinderbibliothek und die Zentralbibliothek im

Bildungszentrum an der Ebertstraße 19 mit von der Partie. Von 18 bis 22 Uhr wird hier unter dem Motto „Mach es!“ ein buntes Programm für Erwachsene, Familien, Jugendliche, Singles und Neugierige geboten.

Viele Attraktionen laden zum Mitmachen ein

„Für Kinder gibt es ganz verschiedene Bastelangebote, Spiele und das beliebte Kinderschminken. Aber auch für Erwachsene haben unsere Mitarbeiter diverse Aktionen vorbereitet: Beim „Upcycling“ kann man aus Wolle Badeschwämme oder Putzschwämme häkeln, im „Maker Space“ wird ein Bananenklavier gebaut“, verrät Claudia Nobis von der Stadtbibliothek Gelsenkirchen vorab.

Große und kleine Besucher können zudem den ganzen Abend lang mit Brett- und Konsolenspielen aktiv werden, kleine Roboter und den 3D-Drucker bestaunen, sich beim Henna-Painting verschönern lassen und mit dem „Green Screen“, einem grünen Hintergrund für Fotos, in fremde Welten eintauchen.

In Planung: Lesen für die ganze Familie

„Es wird zudem Info-Stände geben zur ‘eBook’-Ausleihe, zum Musikportal ‘Freegal’, zur Jugendredaktion Spinxx, zur Mitarbeit im Förderverein der Stadtbibliothek und zum Sommer-Lese-Club, der in diesem Jahr mit einem neuen Konzept überrascht“, erklärt Claudia Nobis: In den nächsten Sommerferien sind dann nämlich nicht nur Schüler zum Lesen eingeladen, erstmals kann sich die ganze Familie dann an den Lese- und Kreativaktionen der Stadtbibliotheken beteiligen. „Dabei sollen richtige Log-Bücher entstehen, die zum Abschluss der Sommerferien-Aktion dann bewertet und wie bei einer Oscar-Verleihung prämiert werden“, so Nobis. Die ersten Muster-Exemplare werden am Freitagabend zu sehen sein.

Rudelsingen als Mitmach-Aktion

Ab 20.30 Uhr sind alle Besucher zum großen Rudelsingen eingeladen. Andreas Luttmann, Chorleiter des Gelsenkirchener Chores „Good News“, wird die Besucher zum Mitsingen animieren. „Jeder kann kommen und gehen, wann er mag“, betont Claudia Nobis. Auch für das leibliche Wohl wird an diesem Abend gesorgt.

>> Susanne Laschet fungiert als Schirmherrin

Die „Nacht der Bibliotheken“ in Nordrhein-Westfalen wird vom Verband der Bibliotheken NRW organisiert und vom Land NRW gefördert. Die besondere Nacht steht unter der Schirmherrschaft von Susanne Laschet, der Ehefrau des NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet, die selber Buchhändlerin ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben