Tagebuch

Der glückliche Milchtrinker

Inge Ansahl wünscht einen guten Morgen

Milch ist nicht gleich Milch. Das nahrhafte Trinkprodukt von mehr oder weniger glücklichen Küchen gibt es voll- und halbfett, laktosefrei, als Frischmilch oder lange haltbar. Sie wird als Öko-, Bio- oder heimatnah produzierte Milch feilgeboten. Nicht zu vergessen die Kondensmilch, die schon meine Tante Änne als Büchsenmilch klassifizierte. Wie ich auf das Thema komme?

Nun, in meinem kleinen Supermarkt im Wohndorf nahe des Münsterlandes gibt’s seit einiger Zeit eine Milchtankstelle mit frischer Milch von glücklichen Kühen aus Haltern am See. Supersache. Man kauft eine Flasche, befüllt sie wahlweise mit einem halben oder ganzen Liter – und hat beim Kaffee ein gutes Gefühl und besten Geschmack. Neulich habe ich einen Liter mit zur Arbeit gebracht und einen Kollegen glücklich gemacht. Ich wurde sofort gebucht – als Milchtaxifahrerin!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben