Maskenmangel

Corona: Grundschule bittet um Spenden für Einmal-Masken

Auf dem Schulhof und im Schulgebäude jenseits des eigenen Sitzplatzes gilt Maskenpflicht. Doch die Einmalmasken sind an der Grundschule Kurt-Schumacher-Straße in Gelsenkirchen Mangelware.

Auf dem Schulhof und im Schulgebäude jenseits des eigenen Sitzplatzes gilt Maskenpflicht. Doch die Einmalmasken sind an der Grundschule Kurt-Schumacher-Straße in Gelsenkirchen Mangelware.

Foto: Symbolfoto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen-Schalke-Nord.  Die Gelsenkirchener Grundschule an der Kurt-Schumacher-Straße bittet um Spenden von oder für Einmalmasken. Der Vorrat ist fast aufgebraucht.

Die Grundschule Kurt-Schumacher-Straße an der Schalker Meile bittet um Maskenspenden. An der Schule kommen regelmäßig viele Schüler ohne Maske an, sodass sie vor Betreten des Schulgeländes mit einer Einmalmaske ausgestattet werden müssen. Die von der Stadt ausgegebenen Vorräte gehen nach Angaben der Schule langsam zur Neige.

Geld oder Sachspenden gleichermaßen willkommen

Um die Schüler gegenseitig und auch die Lehrkräfte zu schützen, bittet die Schule um Direktspenden von Einmalmasken oder auch Geldspenden für deren Anschaffung. Wer helfen möchte, kann – gegen eine Spendenquittung – Geld dafür auf das Konto des Fördervereins der Schule überweisen, und zwar an den Förderverein Kutz Schuh e.V., IBAN DE49 4205 0001 0125 0055 98. Wer mehr Informationen möchte oder direkt Masken spenden kann über Telefon 0209 80029610 oder per E-Mail an ggs-kurt-schumacher-strasse@gelsenkirchen.de Kontakt aufnehmen.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben