Corona

Corona-Fall in Gelsenkirchen: Kita Hertastraße betroffen

In Gelsenkirchen gibt es einen neuen Corona-Fall: Und zwar in der Kita Hertastraße. Die Tageseinrichtung bleibt zunächst geschlossen.

In Gelsenkirchen gibt es einen neuen Corona-Fall: Und zwar in der Kita Hertastraße. Die Tageseinrichtung bleibt zunächst geschlossen.

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  In Gelsenkirchen gibt es einen neuen Corona-Fall: Und zwar in der Kita Hertastraße. Die Tageseinrichtung bleibt zunächst geschlossen.

In der Städtischen Tageseinrichtung für Kinder Hertastraße 38 in Bulmke-Hüllen ist nach Angaben der Verwaltung eine Erzieherin positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden. Vorsorglich sind am Freitagvormittag alle 90 Kinder und zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach Hause geschickt worden. Gesundheitsamt und Einrichtungsleitung rekonstruieren nun mögliche Kontakte.

Ergebnis der Kontaktnachverfolgung entscheidet über Quarantäne und Kita-Betrieb

Sobald die Ergebnisse der Kontaktnachverfolgung feststehen, wird entschieden, ob und wenn ja, welche Kinder und Erzieherinnen und Erzieher am Montag wieder den Kita-Betrieb aufnehmen können und wer womöglich unter häusliche Quarantäne gestellt werden muss. Die Eltern werden von der Einrichtungsleitung noch im Laufe des Freitages informiert. Alle identifizierten Kontaktpersonen werden ebenfalls auf das Corona-Virus getestet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben