Fahndung

Bundespolizei bittet um Mithilfe bei Suche nach Handy-Dieben

Die Bundespolizei bittet um Mithilfe.

Die Bundespolizei bittet um Mithilfe.

Foto: FFS

Gelsenkirchen.  Im März wurde einer 23-Jährigen am Gelsenkirchener Hbf das Smartphone gestohlen. Jetzt sucht die Bundespolizei die Täter mithilfe von Fotos.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach dem Diebstahl eines Smartphones am Gelsenkirchener Hauptbahnhof fahndet die Bundespolizei mit Lichtbildern nach zwei Tatverdächtigen.

Bereits am 11. März 2019, einem Montag, entwendete ein bislang unbekannter Dieb das Smartphone einer 23-jährigen Frau aus Hückelhoven am Gelsenkirchener Hauptbahnhof. Die Frau hatte ihr Mobiltelefon damals in der Gesäßtasche verstaut und den Diebstahl nicht bemerkt.

Zwei Tatverdächtige konnten festgestellt werden

Durch die Auswertung von Videoaufzeichnungen konnten zwei Tatverdächtige festgestellt werden, welche arbeitsteilig vorgingen. Während einer der Männer das Smartphone entwendete und seinem Komplizen übergab, flüchtete dieser anschließend mit der Beute.

Auf Anordnung des Essener Amtsgerichts veröffentlicht die Bundespolizei nun die Bilder der beiden Tatverdächtigen und fragt: Wer kennt die abgebildeten Personen und kann Angaben zu deren Aufenthaltsort geben?. Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 oder jeder Polizeidienststelle entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben