Livekonzert

Beat-Party: „The Servants“ rocken wieder in Gelsenkirchen

The Servants sorgen seit 53 Jahren für Beat, Glam- und Bombast-Rock.   jetzt tritt die Band mal wieder in Gelsenkirchen auf.    Foto: John Grant

The Servants sorgen seit 53 Jahren für Beat, Glam- und Bombast-Rock. jetzt tritt die Band mal wieder in Gelsenkirchen auf. Foto: John Grant

Gelsenkirchen-Bulmke-Hüllen.  Die Kultband aus Gelsenkirchen rockt wieder in der Heimat. Besucher können eine Achterbahnfahrt durch die 60er, 70er und 80er erwarten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Samstag, 23. November wird es in Ferdinand Lassalle-Haus in Gelsenkirchen sehr musikalisch. Die Coverband „The Servants“ kehrt, im Rahmen der zweiten „Rock- und Beat-Party“, zurück in ihre alte Spielstätte und will es nochmal richtig krachen lassen. Los geht es um 20 Uhr in der Skagerrakstraße.

1966 in Gelsenkirchen Schalke gegründet

Gespielt werden die größten Hits der 60er, 70er und 80er. Titel wie „Born to be wild“, „Summer of 69“ und „Highway to hell“ gehören zum vielseitigen Programm der erfolgreichen Band. „Wir freuen uns sehr, dass die „Servants“ wieder in unserem Hause zu Gast sind“, so Jürgen Rohloff, Leiter des Ferdinand Lassalle-Hauses. Die Band wurde 1966 in Gelsenkirchen-Schalke gegründet und probte damals noch im Keller einer Bäckerei. Schon damals baute sich die Band ein vielschichtiges Repertoire auf. Zu den Höhepunkten der Band gehören zweifelsohne die Auftritte in der Veltins-Arena im Mai 2017 bei „20 Jahre Eurofighter“ und im ausverkauften Parkstadion 1997 vor 57.000 Zuschauern beim 1. UEFA Cup Finale FC Schalke 04 gegen Inter Mailand.

Tickets gibt es bei der Stadt-&Touristinfo im Hans-Sachs-Haus sowie unter der Ticket-Hotline:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben