Gelsenkirchen-Buer. In einem Mietshaus in Gelsenkirchen-Buer steht seit mehreren Tagen das Wasser im Keller. Mieter fühlen sich von der LEG im Stich gelassen.

Hier sieht es aus wie in einer Tropfsteinhöhle, die gerade in Entstehung ist. Es ist dunkel und feuchtwarm, aus einem Rohr quillt warmes Wasser in den Raum und plätschert in kleinen Rinnsalen an der Wand hinab auf den Boden. An der Decke setzt sich Kondenswasser ab und tropft von dort auf jeden, der den Raum betritt. So wie Farchad Keil. Er ist Mieter in diesem Haus an der Allensteiner Straße in Buer: Wir befinden uns nämlich nicht in einer Tropfsteinhöhle, sondern im Keller eines ganz normalen Wohnhauses.