Gelsenkirchen. Beim Haushalt 2024 darf sie nicht mitreden, trotzdem legt die AfD über 30 Anträge vor. Beim Parken wollen die Rechten Privilegien abschaffen.

Die AfD Gelsenkirchen kann Oppositionspolitik mit der Gewissheit machen, dass ihre Anträge ohnehin keine Zustimmung von den anderen Fraktionen finden. Das verbaut ihr Gestaltungsmöglichkeiten, aber ermöglicht der zehnköpfigen Rechtsaußen-Fraktion auch, sich über ihre Antragsinitiativen noch viel deutlicher zu positionieren als etwa die Grünen oder die FDP – denn konsensfähig müssen ihre Ideen ohnehin nicht sein.