Gelsenkirchen. Ein Mann aus Gelsenkirchen soll eine Jugendliche vergewaltigt haben. Die heute 17-Jährige sei seither traumatisiert. Auch zuvor fiel der Mann auf.

Die Zeugenvernehmung hatte noch gar nicht begonnen, da liefen der heute 17-Jährigen schon die Tränen übers Gesicht. Auch ihre Mutter war fix und fertig. Was der Jugendlichen im März letzten Jahres in einer Gelsenkirchener Schrebergartenlaube passiert sein soll, hat offenbar bei der ganzen Familie tiefe Wunden hinterlassen. Es geht um Vergewaltigung.