Gelsenkirchen. Räuberische Jugendliche haben in Gelsenkirchen erneut Beute gemacht. Zwei Gelsenkirchener wurden angegriffen. Es setzte dabei auch Faustschläge.

Jugendliche Räuber haben in Gelsenkirchen am Freitagabend, 24. März, gleich zweifach ihr Unwesen getrieben. Im Visier hatten sie einen 55-jährigen Gelsenkirchener, dem sie in Schalke die Geldbörse stahlen sowie einen 20-Jährigen, dessen Kopfhörer sie in Ückendorf erbeuteten. Die Polizei ermittelt jetzt wegen räuberischen Diebstahls und räuberischer Erpressung und bittet um Zeugenhinweise.

Gelsenkirchener mit Faust ins Gesicht geschlagen – Trio entkommt mit Portemonnaie

Der 55-jährige Gelsenkirchener war am Freitag gegen 20.15 Uhr auf der Herbertstraße unterwegs. Er hatte ein Fahrrad mit Einkaufstaschen dabei, das er vor sich her schob. An der Kreuzung Wilhelminenstraße wurde er von drei Jugendlichen umringt. Einer stahl ihm dann die Geldbörse. Bei dem Versuch, die Brieftasche zurückzubekommen, bekam er einen Faustschlag ins Gesicht. Die Jugendlichen flüchteten anschließend in Richtung Overwegstraße.

Zuletzt ist es der Gelsenkirchener Polizei gelungen, gleich neun tatverdächtige Jugendliche zu stellen. Dieses Mal brauchen die Ermittler zusätzliche Hilfe durch Zeugen.

Wir taggen GElsen: Videos und Bilder aus Gelsenkirchen finden Sie auch auf unserem Instagram-Kanal GEtaggt. Oder besuchen Sie die WAZ Gelsenkirchen auf Facebook.

Das Trio wird wie folgt beschrieben: 14 bis 16 Jahre alt, dunkel gekleidet, wobei einer der Jugendlichen einen hellen Kapuzenpullover getragen haben soll.

Räuberisches Duo flüchtet mit Kopfhörern auf einem E-Scooter Richtung Wattenscheid

Kurz vor Mitternacht am Freitag wurde ein 20-jähriger Gelsenkirchener Opfer von anderen kriminellen Jugendlichen. Er war zu Fuß auf der Günnigfelder Straße in Ückendorf unterwegs, als er von zwei Jugendlichen zwischen Müllcontainer gedrängt wurde. Die Täter drohten ihm Schläge an und forderten die Herausgabe seiner Kopfhörer. Mit den erbeuteten Kopfhörern flüchtete das Duo mit einem grünen E-Scooter in Richtung Bochum-Wattenscheid.

Die Tatverdächtigen waren schwarz gekleidet und zwischen 18 und 20 Jahre alt. Einer von beiden ist etwa 1,60 Meter groß, der andere zwischen 1,80 und 1,85 Meter.

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter diesen Rufnummern an: 0209 365 7512 und 0209 365 8112 sowie unter 0209 365 8240.