Gelsenkirchen-Buer. Radfahrer haben es nicht leicht auf der De-la-Chevallerie-Straße in Gelsenkirchen-Buer. Der ADFC fordert, dass Radler besser geschützt werden.

Die De-la-Chevallerie-Straße bewegt die Gemüter. Nicht nur, dass der Name ein echter Zungenbrecher ist – „wie schreibt man das denn?“ ist mit Sicherheit die erste Reaktion, die Anwohner der Straße zu hören bekommen, wenn sie nach ihrer Adresse gefragt werden. Auch die Verkehrssituation auf der Straße, die die Buersche Innenstadt von Süd nach Nord durchschneidet, wird immer wieder diskutiert.