Gelsenkirchen. Helen Kessel und Michael Roch entwickeln an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen ein elektrisches Fahrrad mit Elementen eines Autos.

Helen Kessel und Michael Roch haben kein geringeres Ziel, als mit ihrem Fahrrad-Auto den Individualverkehr im Revier und später auch in der Republik um eine Möglichkeit der Fortbewegung zu bereichern. Ihr „Fair.be“ ist nicht nur ökologisch nachhaltig. Mehr noch: Es soll auch sozial nachhaltig produziert werden und Teilhabe ermöglichen. Gebaut wird es nämlich zunächst in der Behindertenwerkstatt der Diakonie in Recklinghausen.