Gelsenkirchen-Buer. Marc Vogler aus Gelsenkirchen-Buer komponiert ein Corona-Requiem für Chor und Orchester. Ein alter Text aus 1350 ist dabei aktueller denn je.

Es ist fast so, als hätte da jemand eine Vorahnung gehabt, was die Menschen im 21. Jahrhundert mit Ausbruch der Corona-Pandemie und den daraus resultierenden Folgen erwarten wird. Marc Vogler aus Gelsenkirchen-Buer greift für sein Requiem „Chorvid19“, das er innerhalb des von der Stadt geförderten Auszeitstipendiums komponiert, auf einen Text von Giovanni Boccaccio zurück.