Gelsenkirchen-Altstadt. Hier schreiben Gelsenkirchener Kinder für Kinder: „Das erste Buch“ wurde am Donnerstag vor rund 100 Grundschülern im Bildungszentrum vorgestellt.

Als Berfin Demircan zu Ende gelesen hat, strahlt sie übers ganze Gesicht. Sofort brandet im großen Saal des Bildungszentrums Applaus in der jungen Zuhörerschaft auf. Die Drittklässlerin der Beckeradschule hat es mit ihrer Kurzgeschichte „Isabells erster Regenbogen“ in die neueste Ausgabe von „Das erste Buch für Gelsenkirchen“ geschafft und durfte sie Das erste Buchnun sogar selbst vortragen. Ab Ende Januar bekommen alle Erstklässler in dieser Stadt diese Geschichtensammlung überreicht. Eine lesenswerte Lektüre – geschrieben von Kindern für Kinder.