ANGESAGT

AnGEsagt: Ab ins Wochenende in Gelsenkirchen

Im Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen wird

Im Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen wird

Foto: Volker Herold

Gelsenkirchen.   Wo ist was los? Wir geben Veranstaltungstipps und Hinweise auf Konzerte, Comedy und andere Veranstaltungen.

Die Wiedereröffnung einer Kultkneipe, musikalischer Besuch aus Dortmund, international kochen mit heimischen Produkten: Das Veranstaltungswochenende in Gelsenkirchen hat viel zu bieten.

Görsmeier eröffnet wieder

Die Schalker Traditionskneipe eröffnet wieder an der Kurt-Schumacher-Straße 65. Los geht’s am heutigen Freitag, 15. März, um 19.04 Uhr.

Konzert im Wohnzimmer

Heute (15. März) ab 20 Uhr wird es musikalisch im Wohnzimmer GE, Wilhelminenstraße 174 b. „Aniyo Kore“ aus Dortmund gastiert. Das experimentelle Duo ist seit 2010 unterwegs, unter anderem mit fünf Alben im Gepäck. Basslastige Downtempo-Grooves, handgemachte Drum- und Synthiesounds, atmosphärische Gitarren und zwei Stimmen voller Hoffnung mischen sich zu einem Postrock-Brett mit eigenen Kompositionen und Texten.

Helmut Gote kocht

Regionale Produkte sind in aller Munde und regionales Kochen ebenfalls. Deswegen muss niemand mit den Rezepten nur zu Hause in Nordrhein-Westfalen bleiben, es lässt sich auch mit Produkten aus der Region international kochen. Zwiebeln, Knoblauch und Blumenkohl gibt es schließlich auch in Indien. Schwerpunkt der neuesten Erzähl- und Koch-Liveshow von Helmut Gote ist die Frage, wie sich aus regionalen Zutaten leckere internationale Gerichte zaubern lassen. Er zeigt höchst unterhaltsam mit vielen Anekdoten und gespickt mit praktischen Beispielen Ideen für die heimische Küche. Der gebürtige Bottroper gastiert am heutigen Freitag, 15. März, mit seinem Programm „Indisch ist auch regional“ im Hans-Sachs-Haus. Der Eintritt beträgt 23,90 Euro. Los geht’s um 20 Uhr.

Film und Vortrag im Subversiv

Das Subversiv an der Bochumer Straße 138 zeigt am heutigen Freitag, 15. März, ab 19 Uhr einen Film mit anschließendem Vortrag . Anderthalb Jahre nach dem G20-Gipfel in Hamburg sorgen die Ausschreitungen rund um den Gipfel sowie das Vorgehen der Polizei noch immer für Diskussionen. Die Dokumentation „Hamburger Gitter“ konzentriert sich auf den Umgang mit den Protesten und die staatliche Sicherheitspolitik. Versammlungsfreiheit, Bewegungsfreiheit und Pressefreiheit spielen in den Betrachtungen eine ebenso große Rolle wie die Veränderung der polizeilichen Strategien. Im Anschluss an den Film wird ein Referent der Roten Hilfe e.V. unter anderem von den bisherigen Strafverfahren sowie der Arbeit der Roten Hilfe im Rahmen des G20-Gipfels berichten. Der Eintritt ist frei.

Hazel Brugger gastiert

Hazel Brugger ist wieder da. Und zwar am morgigen Samstag, 16. März, im Hans-Sachs-Haus, Ebertstraße 11 mit ihrem zweiten Programm „Tropical“. Die junge Schweizerin ist allerdings so beliebt, dass die Veranstaltung ausverkauft ist.

CD-Release-Party auf Consol

Die Piraten-Folk-Band „Cat o’ Nine“ feiert am Samstag, 16. März, die Veröffentlichung ihrer Debüt-CD „Weit hinaus“ mit einer Party inklusive Konzert im Musikprobenzentrum Consol4, Consolstraße 3. Veranstalter ist die Interessengemeinschaft kulturschaffender Musikerinnen und Musiker. Gegründet wurde die Band Anfang 2016 von Kathrin Kornas (Viola, Percussion, Gesang) und Sascha Kaeufer (Gesang, Gitarre). Sebastian Göbel (Bass, Percussion, Gesang) und Angela Miccolis (Percussion) sind mittlerweile mit im Boot. Leinen los heißt’s um 20 Uhr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben