Raschfahrten

Alkohol und Drogen: Polizei Gelsenkirchen ertappt Autofahrer

Drei Kontrollen, drei Treffer: Die Gelsenkirchener Polizei zieht am Freitag in der Nacht drei berauschte Fahrer aus dem Verkehr. Alkohol- und Drogenkonsum nachgewiesen.

Drei Kontrollen, drei Treffer: Die Gelsenkirchener Polizei zieht am Freitag in der Nacht drei berauschte Fahrer aus dem Verkehr. Alkohol- und Drogenkonsum nachgewiesen.

Foto: Markus Weissenfels / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  Drei Kontrollen, drei Treffer: Die Gelsenkirchener Polizei zieht drei berauschte Fahrer aus dem Verkehr. Alkohol- und Drogenkonsum nachgewiesen.

Das nennt man dann wohl eine 100-prozentige Trefferquote: Bei drei Verkehrskontrollen am Freitag, 16. Oktober, in Gelsenkirchen stieß die Polizei auf drei berauschte Fahrer. Die Drogentests der 27-, 39- und 41-jährigen Männer waren jedes Mal positiv, zweimal dazu noch ein Alkoholtest. Die Behörde leitete drei Verfahren ein.

Zweimal schlugen die Testgeräte der Gelsenkirchener Polizei doppelt an

Zunächst kontrollierten Polizeibeamte am Freitag um 0.55 Uhr einen 27-jährigen Renaultfahrer auf der Uechtingstraße in Schalke Nord. Neben dem positiven Drogenvortest verlief ein freiwilliger Atemalkoholtest des Bremers ebenfalls positiv. Um zwei Uhr stoppte die Polizei daraufhin einen 41-jährigen Autofahrer aus Essen an der Straße „Auf der Reihe“ in Rotthausen. Auch bei ihm schlug der Drogentest an. Und schlussendlich wurden Polizeibeamte um 3.15 Uhr in der Feldmark nochmals fündig, als sie einen 39-jährigen Düsseldorfer auf der Feldmarkstraße anhielten. Beides Tests, auf Drogen und Alkohol, waren positiv.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben