Autobahn-Sperrung

Defekter Lkw-Tank: A42 in Gelsenkirchen stundenlang gesperrt

Ein Lkw hatte auf der A42 bei Gelsenkirchen größere Mengen Diesel verloren. Die Fahrbahn in Richtung Dortmund musste für mehrere Stunden gesperrt werden (Symbolbild).

Ein Lkw hatte auf der A42 bei Gelsenkirchen größere Mengen Diesel verloren. Die Fahrbahn in Richtung Dortmund musste für mehrere Stunden gesperrt werden (Symbolbild).

Foto: Stephan Eickershoff / WAZ FotoPool

Gelsenkirchen.  Der defekte Dieseltank eines Lkws hat am Freitagabend für eine stundenlange Sperrung der A 42 in Richtung Dortmund gesorgt.

Die A 42 in Gelsenkirchen musste am Freitagabend (13.5.) wegen eines längeren Feuerwehreinsatzes mehrere Stunden gesperrt werden. Zwischen den beiden Ausfahrten Gelsenkirchen-Bismarck und Herne-Wanne hatte ein Lkw wegen eines defekten Tanks größere Mengen Diesel verloren.

Das Rinnsal hatte sich nach Angaben der Feuerwehr bereits über die Fahrspuren ergossen, als die Einheiten den Unfallort erreichten. Mit Bindemittel habe der Dieselfluss gestoppt und das Einlaufen in die Kanalisation und das Erdreich erfolgreich verhindert werden können. "Die Feuerwehrmänner fingen den weiteren Kraftstoff auf und pumpten den Fahrzeugtank leer", heißt es in einer Mitteilung.

Die Fahrbahn in Richtung Dortmund war ab circa 18.30 Uhr gesperrt. 13 Einsatzkräfte der Feuerwehr Gelsenkirchen waren rund zwei Stunden im Einsatz, um den Schaden zu beseitigen. Um 20.40 Uhr konnte die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei übergeben werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gelsenkirchen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben