Basar

Werkstätten öffnen Türen zum inklusiven Adventsmarkt

Der inklusive Adventsmarkt der Gelsenkirchener Werkstätten an der Braukämperstraße 100 in Beckhausen am Sonntag, 27. November, von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Der inklusive Adventsmarkt der Gelsenkirchener Werkstätten an der Braukämperstraße 100 in Beckhausen am Sonntag, 27. November, von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Foto: Heinrich Jung

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gelsenkirchen-Beckhausen  . Die Gelsenkirchener Werkstätten öffnen die Türen beim inklusiven Adventsmarkt. Einen ganz besonderen Weihnachtsmarkt können Besucherinnen und Besucher am Sonntag, 27. November, von 11 bis 17 Uhr in den Gelsenkirchener Werkstätten für angepaßte Arbeit gGmbH an der Braukämperstraße 100 erleben. In gemütlicher Atmosphäre können die Gäste einen Adventsmarkt mit selbsthergestellten Holz- und Kreativprodukten, Adventsdekorationen und anderen Geschenkideen besuchen.

Bei musikalischer Begleitung und einem Nikolaus-Besuch wird der Adventsmarkt ein Erlebnis für die ganze Familie. Im kulinarischen Angebot sind winterliche Spezialitäten und Getränke, ein großes Kuchenbüffet und kleine Leckereien.

Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten Hand in Hand

Der Inklusive Adventsmarkt in den Gelsenkirchener Werkstätten blickt auf eine lange Tradition zurück und verdeutlicht, dass bei dort Menschen mit und ohne Behinderung Hand in Hand arbeiten. „Gemeinsam möchten wir in eine besinnliche Weihnachtszeit starten und uns auf eine gemütliche und familiäre Zeit freuen.“, erläutert Sebastian Schwager, Geschäftsführer der Gelsenkirchener Werkstätten.

„Der Adventsmarkt steht allen Gästen offen und wird unter anderem gerne von Familien sowie Angehörigen unserer Werkstatt-Beschäftigten besucht. Der Adventsmarkt bietet unseren Besucherinnen und Besuchern eine gute Möglichkeit, unser vielseitiges Arbeits- und Dienstleistungsangebot kennenzulernen und dabei die Adventszeit voller Freude zu beginnen.“

Der Werkverein Gelsenkirchen wurde 1967 gegründet

Der anerkannt gemeinnützige Werkverein Gelsenkirchen e. V. besteht seit 1967 und betreibt die Gesellschaften Gelsenkirchener Werkstätten für angepaßte Arbeit gGmbH und Lebenswelt Gabriel gGmbH. Ziel des Vereins ist die Rundumversorgung von Menschen mit Behinderung. In den Einrichtungen des Werkvereins arbeiten 850 Menschen mit und ohne Behinderung. Der Werkverein ist Mitglied von: Diakonisches Werk der Evangelischen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben