Weihnachtsmärkte

Volles Weihnachtsprogramm im Stadtnorden

Der „Bueraner Winterzauber“ verspricht vor allem abends stimmungsvolle Vorweihnachtsmomente.

Foto: TS

Der „Bueraner Winterzauber“ verspricht vor allem abends stimmungsvolle Vorweihnachtsmomente. Foto: TS

Gelsenkirchen-Buer/Horst.   Jedes der drei kommenden Wochenenden wartet mit Weihnachtsmärkten auf. Darunter ist auch am 2. Advent der „Winterzauber“ am Dom.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es ist die Zeit der Weihnachtsmärkte. Im Stadtnorden und den angrenzenden Gebieten gibt es davon so viele, dass man fast den Überblick verlieren kann. Vor allem an den ersten beiden Adventswochenenden haben Bueraner die Qual der Wahl.

Horster Schloss-Weihnacht

Das Schloss Horst ist am Wochenende die Kulisse für einen Kreativ-Weihnachtsmarkt. Dort gibt es individuelle Geschenke zu kaufen und Kunsthandwerk. Für kleine Besucher wird Zinngießen angeboten, für große am Samstagabend eine Lesung der Autorin Elke Schleich. Sie trägt Weihnachtsgeschichten aus dem Vest bei. Zuvor besucht eine Märchenerzählerin den Markt und stimmt alle Kinder auf Weihnachten ein. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Stadtmarketing-Gesellschaft, der Agentur „Form und Art“ und der Historischen Druckwerkstatt.

Die Horster Schloss-Weihnacht findet statt am Samstag, 2. Dezember, von 17 bis 22 Uhr und Sonntag, 3. Dezember, von 11 bis 18 Uhr an der Turfstr. 21.

Wintersause in Horst

Zur Wintersause mit verkaufsoffenen Wochenende lädt die Horster Werbegemeinschaft am Sonntag ein. Um 11 Uhr öffnen bereits die Stände auf der Essener Straße, um 13 Uhr folgen die Geschäfte. Dann beginnt auch auf der Bühne an der Kirche St. Hippolytus das Programm. Zunächst präsentiert Andy Hägler Hits der vergangenen Jahrzehnte, dann legt die Coverband „Take Five“ nach. Um 15 Uhr gibt sich auch der Weihnachtsmann die Ehre und beschenkt kleine Besucher.

Der Weihnachtsmarkt der Horster Werbegemeinschaft findet Sonntag, 3. Dezember, von 11 bis 18 Uhr statt.

Kunsthandwerk auf Hof Holz

Seit Jahren ist er ein Publikumsmagnet, der Weihnachtsmarkt auf dem Hof Holz. Auch in diesem Jahr wartet die inklusive Einrichtung mit vielen Ständen auf, an denen es Kunsthandwerk und handgefertigte Geschenke zu erwerben gibt. Ebenso werden Gewürzhändler, Bauernbäcker, Marzipankünstler und Imker ihre Produkte anbieten.

Der Weihnachtsmarkt auf dem Hof Holz, Braukämperstraße 80, findet an drei Tagen statt: Freitag, 8. Dezember, 15 bis 18 Uhr, Samstag, 9. Dezember, 11 bis 20 Uhr, und Sonntag, 10. Dezember, 11 bis 18 Uhr.

Winterzauber am Dom

Unter dem Motto „Winterzauber“ findet am zweiten Adventswochenende ein kleiner Weihnachtsmarkt auf der Domplatte statt. Die Besucher erwartet ein Winterdorf mit kunsthandwerklichen und kulinarischen Ständen, sowie der bewährten Schneerutsche für die Kinder. Ein musikalisches Rahmenprogramm rundet das Ganze ab.

Der „Winterzauber“ beginnt Donnerstag, 7. Dezember, um 16 Uhr. Freitag, 8. Dezember, Samstag, 9. Dezember, und Sonntag, 10. Dezember, ist der Markt von 13 bis 20 Uhr geöffnet.

Licht für die Welt aus Buer

Der Weihnachtsmarkt auf der Hochstraße hat täglich geöffnet, wartet aber am zweiten Advent zum verkaufsoffenen Sonntag mit besonderem Programm auf. Ab 15 Uhr gibt es auf der Bühne auf der Hochstraße Programm, zunächst von den Kindern der Kita Niefeldstraße, dann, ab 16 Uhr, von der Band „The Fellows“. Um 17 Uhr findet auf dem Goldbergplatz die bewährte Aktion „Ein Licht für die Welt“ statt.

Der verkaufsoffene Sonntag mit Programm auf dem Weihnachtsmarkt findet Sonntag, 10. Dezember, ab 13 Uhr statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik