Jahresprogramm

Viel Freiluft-Kultur auf dem Hof Holz in Beckhausen

Zum dritten Mal findet im März der „Frühlingsmarkt“ statt auf dem Hof Holz. Er ist eine der ersten Freiluft-Veranstaltungen auf dem Gelände an der Braukämperstraße.

Zum dritten Mal findet im März der „Frühlingsmarkt“ statt auf dem Hof Holz. Er ist eine der ersten Freiluft-Veranstaltungen auf dem Gelände an der Braukämperstraße.

Foto: Oliver Mengedoht

Beckhausen.   Der Veranstaltungskalender ist auch 2018 prall gefüllt. Die Außensaison beginnt im März mit dem ersten Kindertrödel und dem Frühlingsmarkt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Neues wagen ohne Bewährtes zu lassen, das ist auch in diesem Jahr wieder das Motto des Veranstaltungsprogramms auf dem Hof Holz. Dabei gehen die Initiatoren stark ein auf die Wünsche des Publikums.

Los geht es am Samstag, 3. Februar, mit dem ersten Krimi-Dinner. Im vergangenen Jahr erprobte man das Konzept der Dinner-Shows mit Musicals, nun richten sich insgesamt fünf Abende an Krimi-Fans.

Die erste Außenveranstaltung ist am 3. März der Kindertrödelmarkt, der sich mittlerweile zu einem beliebten Format gemausert hat. „Das ist kaum mehr wegzudenken. Die Leute fragen ständig danach“, so Geschäftsführer Jens Masuch. Daher finde der Markt nun am ersten Samstag im Monat statt und zudem an ausgewählten Terminen. „Da kommen auch Kinder, die auf einer Decke ihre Sachen verkaufen“, berichtet Masuch, dass der Trödel ein Angebot für die ganze Familie ist.

Frühlingsmarkt im März

Schon am Wochenende 24. und 25 März geht es mit dem „Frühlingsmarkt“ weiter. Der findet zum dritten Mal statt und ist kleiner als der große Kunstmarkt im Sommer, verkürzt aber die Wartezeit darauf. Wie auch der „Herbstmarkt“ verbindet der „Frühlingsmarkt“ das Konzept eines Bauernmarktes mit ausgewähltem Kunsthandwerk. „Da können sich auch noch interessierte Aussteller mit schönen Frühlingsprodukten melden.“

Der Ostersonntag ist traditionell ein starker Tag auf dem Hof an der Braukämperstraße. Gleich morgens geht es mit der Eiersuche los. Schon jetzt können Eltern für ihre Kleinen Körbchen zum Preis von je sechs Euro reservieren. Am frühen Abend dann wird das große Osterfeuer entzündet. Das „Rockorchester Ruhrgebeat“ stattet dem Hof am Sonntag, 6. Mai, wieder einen Besuch ab. Traditionell spielt das Orchester alle zwei Jahre hier auf. Und das stets vor ausverkauftem Hause. Masuch: „Es gibt aber noch einige Karten.“

Künstler, Kunsthandwerker und Bastler

Der „Kunst- und Kreativmarkt“ lockt am ersten Juli-Wochenende wieder tausende Besucher nach Beckhausen, denn auf dem gesamten Hofgelände finden sich dann Künstler, Kunsthandwerker und Bastler zusammen. Verzichten müssen regelmäßige Besucher des Hofes auch nicht auf die „Italienische Nacht“. Die findet am Samstag, 4. August, statt und bietet wieder das Schönste aus 60 Jahren Italo-Pop-Geschichte.

Am Samstag, 25. August, steigt dann auch die „Irische Nacht“, wie üblich mit den „Krusty Moors“ und traditionellen internationalen Folksongs. Dazu spielen „Folk Law“ auf, eine Folk-Rock-Band aus Großbritannien. Abgerundet wird der Abend mit Tapdance von den „Celtic Feet“ aus Duisburg.

Musiker und Bands gesucht

In dem neuen Format „Kulturbühne“ steht erst eine Veranstaltung im Kalender: Am 2. Oktober gastiert wieder „Don Alder“ auf dem Hof. Der preisdekorierte Gitarrist reist mit neuen Songs nach Beckhausen an. Weitere Konzerte innerhalb dieses Konzeptes seien geplant, so Masuch. „Es stehen noch Gespräche mit Musikern und Bands aus.“ Überhaupt sei man stets offen und freue sich, von Künstlern angesprochen zu werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben